NEUE IMPFTERMINE FÜR UNTER 16-JÄHRIGE – IMPFBUS WIEDER UNTERWEGS

Eine Anmeldung ist für die Impfung im Bus nicht notwendig (Foto: Ennepe-Ruhr-Kreis)

Ennepe-Ruhr-Kreis- 206 weitere Coronaschutzimpfungen konnte die Besatzung des Impfbusses des Ennepe-Ruhr-Kreises am Freitag, Samstag und Sonntag verbuchen. Auf dem Wochenmarkt in Breckerfeld nahmen 47 das Vor-Ort-Angebot an, in Hattingen am Reschop Carré waren es 112 und an der A1 Raststätte Lichtendorf-Süd in Schwerte ebenfalls 47. Die Gesamtzahl der mobil Geimpften ist damit auf 1.539 gestiegen.

Die „Rangliste“ der in den einzelnen Städten verabreichten Impfungen stellt sich aktuell so dar: Witten 387, Hattingen 347, Breckerfeld 141, Wetter 122, Gevelsberg 107, Schwelm 89, Herdecke 88, Sprockhövel 76 und Ennepetal 56. Dazu kommen noch 126 Impfungen, die an Standorten außerhalb des Kreises (Bochum/Kemnader See 79 und Schwerte/ A1 Raststätte Lichtendorf-Süd) verabreicht worden sind.

In dieser Woche wird der Zahl der Impfbus-Impflinge weiter steigen. Feststehen bereits die folgenden Stationen: Mittwoch (4. August 2021) VHS in Gevelsberg (Mittelstr. 86-88) und Donnerstag (5. August 2021) Busbahnhof Niedersprockhövel (Hauptstr. 6), jeweils von 9 bis 18 Uhr.

Für alle Stationen des Impfbusses gilt: Es steht ausreichend mRNA- und Vektor-Impfstoff zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist und ein Ausweisdokument mitbringt, kann sich impfen lassen. Wenn möglich, sollte auch der Impfausweis mitgebracht werden. Im Impfbus können QR-Codes für die digitalen Impfnachweise erstellt werden.

Weitere Terminangebote meldet die Kreisverwaltung für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren. Sie können Besuche im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises jetzt auch für Samstag den 21. August 2021 vereinbaren. (In eigener Sache: In einer früheren Fassung wurde auch ein Termin im September genannt, dabei handelt es sich jedoch um den Termin für die Zweitimpfung, dieser kann nicht gebucht werden!)

Um die vom Land geforderte besondere Aufklärung sicherstellen zu können, stehen Kinderärzte als Ansprechpartner zur Verfügung. Buchbar sind die Termine ausschließlich online über den Anbieter Terminland.

Voraussetzung für eine Impfung sind zudem zwingend die Unterschriften aller Sorgeberechtigten unter dem Aufklärungsbogen. Zu finden ist dieser auf der Internetseite der Kreisverwaltung.

Mindestens ein Sorgeberechtigter muss das Kind ins Impfzentrum begleiten, ebenfalls mitgebracht werden sollten der Personalausweis und – falls vorhanden – Impfpass und Gesundheitskarte. Verimpft wird der Wirkstoff von Biontech.

Für alle Personen ab 16 Jahren gilt übrigens unverändert: Sie können das Impfzentrum täglich zwischen 14 und 20 Uhr ohne Termin aufsuchen.

%d Bloggern gefällt das: