SPD TRAUERT UM ULI SCHMIDT

Mit Uli Schmidt verliert die SPD ein engagiertes Mitglied (Foto: SPD)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Der SPD-Unterbezirk Ennepe-Ruhr und mit ihm viele Menschen in den neun Städten trauern um Uli Schmidt. Der langjährige Bürgermeister von Wetter (Ruhr) und frühere Landtagspräsident verstarb am 29. Juli in seiner Heimatstadt im Alter von 79 Jahren. „Mit Uli Schmidt verlieren wir einen Menschen, der über Jahrzehnte die großen landespolitischen Linien entscheidend mitprägte und dennoch immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen vor Ort behielt,“ sagt der SPD-Unterbezirksvorsitzende Hubertus Kramer.

Uli Schmidt gehörte einer Generation von Landespolitikern mit Männern und Frauen wie Johannes Rau, Diether Posser, Friedhelm Farthmann, Inge Donnepp und Ilse Brusis an, die ihre Partei, die SPD, ab Beginn der siebziger Jahre zu der nordrhein-westfälischen Volkspartei schlechthin machten. Lange Zeit galt NRW als das „soziale Bollwerk“ in der deutschen Politik. Dreißig Jahre lang wirkte Uli Schmidt als direkt gewählter Abgeordneter für seinen Wahlkreis (Wetter, Herdecke, Hattingen und Sprockhövel) und für den Ennepe-Ruhr-Kreis insgesamt mit großem Erfolg: Gemeinsam mit seinen Landtagskollegen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis (Erich Kamp, Friedhelm Ottlinger, Dietrich Kessel, Lothar Niggeloh) sorgte er beispielhaft für einen atemberaubenden Ausbau von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. Gleichzeitig bekam sein Wort in Düsseldorf immer mehr Gewicht insbesondere als Gesundheits- und Sozialpolitiker. Seine Wahl zum Landtagspräsidenten (1995 bis 2005) und damit in das höchste politische Amt in unserem Bundesland hinderten ihn aber nicht daran, in seiner Heimatstadt Wetter und im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis stets sehr präsent zu sein, den Menschen hier in Gesprächen zuzuhören und sich um ihre Anliegen zu kümmern. Uli Schmidt galt als Politiker mit beeindruckender Bürgernähe, mit großer Vertrauenswürdigkeit und vor allem mit Herz.

Hubertus Kramer abschließend: „Ulrich Schmidt war Mensch durch und durch. Seine Freude am Leben, sein Optimismus und seine Sympathie steckten die Menschen an und begeisterten sie für einen Mann, der mit seinem Leben Maßstäbe gesetzt hat. Wir werden Uli Schmidt nicht vergessen und sind in Gedanken bei seiner Familie!“

%d Bloggern gefällt das: