MASKEN FÜR BEDÜRFTIGE IN HATTINGEN EINGETROFFEN

FFP2- Masken (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- In Hattingen sind rund 11.000 medizinische Masken für bedürftige Menschen vom Land eingetroffen und werden jetzt zur kostenlosen Weitergabe über die soziale Anlaufstellen aufgeteilt. Ab Montag (15. Februar 2021) sind die Masken an allen Stellen abholbereit. Anlass für diese Unterstützung einkommensschwacher Bürger ist die deutlich erweiterte Vorgabe, an vielen Orten – unter anderem beim Einkaufen und beim Busfahren – medizinische Masken tragen zu müssen. 

Eingebunden in das Verteilen der Masken sind Kreis- und Stadtverwaltungen. „Geliefert wurden dem Ennepe-Ruhr-Kreis insgesamt 84.000 Masken. Dabei handelt es sich um medizinische Masken“, so Christian Zittlau von der Abteilung Bevölkerungsschutz der Kreisverwaltung. 

Insgesamt 20.000 dieser Masken liegen abholbereit in den Regionalstellen der Jobcenter des Ennepe-Ruhr-Kreises und können dort nach telefonischer Anforderung innerhalb der Öffnungszeiten abgeholt werden. Weitere 64.000 Stück wurden unter anderem von den Feuerwehren der kreisangehörigen Städte aus dem Corona-Logistikzentrum abgeholt. Hattingen hat rund 11.000 Stück erhalten.

Die Masken sind für Menschen gedacht, die Grundsicherung oder Hartz IV beziehen oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

„Wir nutzen unsere stabilen sozialen Anlaufstellen dazu, die Masken jetzt zügig und unbürokratisch zu verteilen. Damit alles niederschwellig und frei von Diskriminierung abläuft, müssen keine Nachweise über die Bedürftigkeit vorgelegt werden. Wir vertrauen darauf, dass die Menschen dieses Angebot nicht ausnutzen und denen überlassen, die sich diesen Schutz nicht leisten können“, so Bürgermeister Dirk Glaser.

Die Masken sind ab Montag, den 15. Februar an den nachfolgenden Stellen abholbereit:
Freiwilligenagentur Stadt Hattingen im Holschentor: Montag bis Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr. Freitags 10.00 bis 12.00 Uhr, Talstraße 8
Café Sprungbrett: Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr, Steinhagen 19
Diakonie Beratungsstelle Wohnungslose: Ausgabe Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr, Augusta Straße 7 
DRK: Montag, Mittwoch, Freitag von 10.00 bis 12.30 Uhr, Talstraße 22
Caritas: Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr. Freitags nur bis 14.00 Uhr, Caritas-Suchthilfezentrum Heggerstr. 11

%d Bloggern gefällt das: