„LAUDATO SI“ – HAGELFEIER 2020

Pastor Andreas Lamm in der Lourdesgrotte in Blankenstein (Foto: RuhrkanaNEWS)

Hattingen- Vor genau 5 Jahren, am 18. Juni 2015, veröffentlichte Papst Franziskus seine Enzyklika „Laudato si“. Kein anderes päpstliches Schreiben hat derart stark und nachhaltig die gesellschaftliche und innerkirchliche Debatte angeregt. Es wird als spiritueller Brückenschlag zwischen den Anliegen des Umweltschutzes und Fragen der sozialen Gerechtigkeit allseitig gelobt.

„Gerade in dieser Corona Zeit und für die Zeit danach, ist es von immenser Bedeutung, die Anliegen des Papstes neu in den Blick zu nehmen und darüber nachzudenken, wie wir unser eigenes Leben und Handeln daran ausrichten können,“ so Pastor Andreas Lamm von der Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul, und fügt weiter an: „Laudato si bietet uns die Chance zu mutiger Veränderung und Umkehr, zur Übernahme von Verantwortung für Menschen, Tiere und Umwelt; denn alles hängt mit Allem zusammen. Unser Planet ist ein Geschenk, es liegt auch an uns, ihn lebenswert zu bewahren für die nachfolgenden Generationen.“

Aus diesem Grund wird die diesjährige Hagelfeier, das Jahrhunderte alte Bittgebet, in ökumenischer Gemeinschaft zusammen mit den evangelischen Glaubensgeschwistern am Sonntag, den 14.06.2020 um 10.30 Uhr, im Garten des Nikolaus-Groß-Hauses gefeiert.

Da aus bekannten Gründen nur eine begrenzte Teilnehmerzahl (50) möglich ist wird um eine Anmeldung im Pfarrbüro gebeten.
Telefon: 02324 591926, Montags bis Freitags, in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr, oder per Mail.

%d Bloggern gefällt das: