KUNSTPROJEKT ZUR FÖRDERUNG VON INKLUSION UND DEMOKRATIE

Kunstaktion der Lebenshilfe (Foto: Lebenshilfe)

Hattingen- Passend zu den laufenden Aktionstagen für Vielfalt und Demokratie lädt die Lebenshilfe Hattingen zu einer Vernissage ins Bürgerzentrum Holschentor. Hier wurde kürzlich ein bemerkenswertes Kunstprojekt ins Leben gerufen, das nicht nur die Kreativität feiert, sondern auch die Werte der Demokratie und Inklusion hervorhebt. Unter der Schirmherrschaft der Partnerschaft Demokratie Hattingen und mit der Beteiligung von Freiwilligen aus der Gemeinde hat dieses Projekt eine Ausstellung als Höhepunkt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Künstler und Kunsttherapeut (M.A.) Kaveh Ziapour begleitete die künstlerische Gestaltung des Projektes, das von Soodabeh Yaavari als Projektleitung des Büros für Inklusion und sozialraumorientierte Netzwerkarbeit (BISON) der Lebenshilfe Hattingen initiiert wurde. Das Hauptziel war es, Menschen mit Behinderungen aus Hattingen, Bochum und Dorsten zusammenzubringen, um ihre Kreativität und künstlerischen Fähigkeiten malerisch umzusetzen und gleichzeitig ein Bewusstsein für Demokratie zu schaffen.

Kunstaktion der Lebenshilfe (Foto: Lebenshilfe)

Das Projekt wurde in drei Phasen gegliedert:

  1. Informationsveranstaltung: In dieser Phase wurde den Teilnehmern auf leichter Sprache das Konzept der Demokratie erklärt, um ein Verständnis für die Grundprinzipien der Demokratie zu fördern.
  2. Malaktion: Menschen mit Behinderungen aus Lebenshilfe Hattingen nahmen gemeinsam mit der Lebenshilfe aus Bochum und Dorsten an der Aktion teil. Gemeinsam schufen sie beeindruckende Werke, die die Vielfalt und Kreativität der Gemeinschaft widerspiegelten.
  3. Ausstellung: Als Höhepunkt des Projekts wird eine Ausstellung mit den entstandenen Werke in Bürgerzentrum, Holschentor, Talstraße.8 eröffnet. Die Eröffnung findet statt am Samstag, den 18. Mai 2024, von 15:00 bis 18:00 Uhr.

Dieses bemerkenswerte Kunstprojekt zeigt nicht nur die künstlerische Fähigkeiten der Teilnehmer, sondern unterstreicht auch die Bedeutung von Inklusion und Demokratie in unserer Gesellschaft. Es ist ein inspirierendes Beispiel dafür, wie Kunst Menschen zusammenbringen und demokratische Werte fördern kann.