INTEGRATIONSDIENST: GEFLÜCHTETEN EINEN SELBSTBESTIMMTEN ALLTAG ERMÖGLICHEN

Empowerment: Miriam Venn (KI) mit den Teilnehmerinnen einer Online-Schulung zum Thema Selbstwirksamkeit von Geflüchteten (Foto: UvK/ Ennepe-Ruhr-Kreis)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Das Kommunale Integrationszentrum (KI) bietet den Flüchtlingsinitiativen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis Online-Schulungen zum Thema Selbstwirksamkeit an. Wie kann die Arbeit mit Neuzugewanderten auf Augenhöhe realisiert werden und wie können Angebote unter Corona-Bedingungen stattfinden? Kreative Antworten entwickeln die Teilnehmer im interaktiven Workshop selbst.

Das nötige Hintergrundwissen vermittelt Miriam Venn vom KI. In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr führt sie das Online-Training durch. „Geflüchtete werden leicht zum Objekt unseres gut gemeinten Engagements. Wir sprechen und handeln für sie. Ziel muss es aber sein, dass Neuzugewanderte mit unserer Unterstützung ihren Alltag selbstbestimmt gestalten können“, erklärt Venn.

Dafür braucht es Angebote, die Kontakte und Austausch ermöglichen. In der Schulung entstehen konkrete Ideen, etwa interkulturelle Tanzprojekte oder Kinoveranstaltungen mit Filmen aus der Heimat. Umgesetzt werden die Aktionen dann von den Flüchtlingsinitiativen. Finanzielle Unterstützung können die Organisationen über das Programm „KOMM-AN NRW“ erhalten, das KI nimmt entsprechende Bedarfsmeldungen entgegen.

Auch das Frauencafé Hattingen hat am dreieinhalbstündigen Workshop teilgenommen. Mit dem Ziel, den Geflüchteten einen digitalen Austausch zu ermöglichen, haben die Frauen aus Hattingen anschließend eine ZOOM-Schulung beim KI gebucht. Venn begrüßt das Engagement der kreisangehörigen Initiativen, für die das KI auch individuelle Gruppenschulungen anbietet.

„Ich freue mich jetzt schon zu sehen, wie diese positive Energie und die Lust, Dinge in Richtung Selbstermächtigung zu verändern, die Zusammenarbeit mit den Neuzugewanderten im Kreis verbessern wird,“ so Venns Fazit.

Interessierte Flüchtlingsinitiativen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis können sich für die Buchung einer kostenfreien Online-Schulung an Miriam Venn wenden. Entweder per Mail oder telefonisch 02336/4448-3888.

%d Bloggern gefällt das: