HEIMATVEREIN ERINNERT AN HEIMATFORSCHER EVERSBERG

Heinrich Eversberg im Museum Bügeleisenhaus (Foto: Heimatverein)

Hattingen- Otto-Heinrich Eversberg führte von 1953 bis 1996 den Heimatverein Hattingen/Ruhr und und leitete als Beauftragter des Landesdenkmalamtes von 1966 bis 1969 die Ausgrabungen in der Burg Altendorf in Essen. Er rief dazu eine freiwillige Schülerarbeitsgemeinschaft am Gymnasium Waldstraße ins Leben, die „Buddel-AG“. Wegen der kommunalen Neugliederung mussten die Arbeiten in Altendorf im Herbst 1969 eingestellt werden. Die Buddel-AG wurde zum Isenberg umgesetzt, wo ab 1970 gearbeitet wurde. Zum 25. Todestag wird der Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V. heute (9. Juni 2021) einen Kranz am Grab des Heimatforschers auf dem evangelischen Friedhof an der Bredenscheider Straße niederlegen. Weitere biographische Informationen auf der Homepage des Heimatvereins.

%d Bloggern gefällt das: