GESCHÄFTSIDEEN-CHECK DER IHK

Symbolfoto Wirtschaft: Hüttengelände (RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Viele Unternehmen stehen während und nach Corona vor neuen Herausforderungen. Geschäftsideen müssen hinterfragt und neu gedacht, Digitalisierung und New Work müssen in die Praxis umgesetzt, Finanzierung und Förderung müssen bestmöglich eingesetzt werden.

Im Rahmen der „Corona Allianz Ruhr“ starten das IHK-Wirtschaftsbüro Hattingen, die Wirtschaftsförderung der Stadt und die EN.Agentur den neuen digitalen Geschäftsideen-Check 4.0. Das Format ist natürlich für die Unternehmen kostenfrei.

Beim digitalen Geschäftsideen-Check geht es um die konkreten Herausforderungen der Unternehmen. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation und besprechen Ideen, wie Unternehmen ihre Chancen für die Zukunft verbessern. Ein erstes Gespräch mit unseren Beratern findet per Video- oder Telefonkonferenz statt. Ergänzende Expertentermine können im Anschluss vereinbart werden.

Die Video-Beratung fokussiert sich auf die Frage, wie man Corona-Hilfen optimal nutzen kann. Zudem kann beim BWA-Check eine Erst-Analyse der Zahlen des Unternehmens vor und in der Krise erfolgen. Darauf aufbauend richtet sich der Blick nach vorne. Neben einer Förder- und Finanzierungsberatung sowie Kontakten zu den Ämtern der Stadt Hattingen stehen auch die Potenziale von New Work und Digitalisierung auf der Agenda.

Termine für die Erstberatung (Video- oder Telefonkonferenz) koordiniert Lea Wegmann vom IHK-Wirtschaftsbüro Hattingen, Tel. 02324 3808801, E-Mail: wegmann@netzn.ihk.de

%d Bloggern gefällt das: