GEMELDETER DACHSTUHLBRAND MIT VERMISSTER PERSON

Feuerwehr Symbolbild (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Mehrere Anrufer meldeten heute Abend (2. Dezember 2020) um 21.10 Uhr einen Dachstuhlbrand. Der Mieter der Wohnung wurde vermisst. 

Die Hattinger Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften zur Straße „Auf dem Kamp“ aus. 

Die Wohnung im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses war bereits stark verqualmt, als der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz vorging. Der Mieter hatte seine Wohnung zum Glück selbständig verlassen und wurde durch Rettungsdienst und Notarzt versorgt. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus. 

In der Wohnung konnte ein brennender Topf auf dem Herd als Ursache für die Rauchentwicklung festgestellt werden. Diesen entfernten die Einsatzkräfte vom Herd und brachten ihn ins Freie. Mit einem Hochleistungslüfter wurde die Wohnung anschließend entraucht und nochmals kontrolliert. 

Die Hattinger Feuerwehr war mit etwa 50 Kräften der Hauptwache, der Löschzüge Mitte und Nord sowie Feuerwehrleuten aus Oberbredenscheid und Niederwenigern 35 Minuten im Einsatz.

%d Bloggern gefällt das: