FÜNF GUTE GRÜNDE FÜR EINE AUSBILDUNG

Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (Foto: Strohdiek)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die Schule ist fast geschafft. Doch was kommt danach? Diese Frage stellen sich aktuell viele Jugendliche. Corona-bedingt können sie sich nur digital über die Berufswahlmöglichkeiten informieren. „Eine ausführliche Berufsorientierung gab es faktisch in den letzten Monaten nicht, da kaum Praktika angeboten wurden und die meisten Ausbildungsmessen und viele Bewerbungsgespräche ebenfalls nicht stattgefunden haben“, erklärt Thomas Haensel, Leiter des Geschäftsbereichs Berufliche Bildung der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK).

Dabei ist eine berufliche Ausbildung in vielerlei Hinsicht attraktiv: Erstens kann durch die Verbindung von Theorie und Praxis das Erlernte direkt im Betrieb umgesetzt werden. Zweitens besteht Abwechslung durch die unterschiedlichen Lernorte Schule und Betrieb und die damit verbundenen vielseitigen Tätigkeiten. Drittens ist eine finanzielle Unabhängigkeit garantiert, da man sein eigenes Geld verdient und selbst für seinen Lebensunterhalt aufkommen kann. Punkt Nummer vier sind die guten Karrieremöglichkeiten durch vielseitige Weiterqualifizierung bis auf Master-Niveau. Somit steht die höhere Berufsausbildung einem Hochschulstudium in nichts nach. Ein fünftes Argument für eine Berufsausbildung liegt in den positiven Jobmöglichkeiten, die sich im Anschluss an die Ausbildung ergeben. Denn durch den existierenden Fachkräftemangel verläuft der Berufseinstieg oftmals schnell und reibungslos.

Die SIHK zu Hagen berät Jugendliche zum Berufseinstieg und hilft bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Weitere Informationen gibt es corona-konform online.

%d Bloggern gefällt das: