FRANK BUSEMANN BEIM 17. HATTINGER HÜTTENLAUF AM 11. SEPTEMBER

Hauptsponsor Torsten Grabinski (Sparkasse Hattingen), Bürgermeister Dirk Glaser, Stadtsportverbands-Chef Michael Heise, Zehnkämpfer Frank Busemann und Dr. Martina Przygodda (Demokratie Leben) (v.re.) (Foto: Höffken)

Hattingen – Die Vorbereitungen sind im Zeitplan und die Veranstalter des Stadtsportverbandes Hattingen freuen sich mit dem Hausherrn und Museumsleiter Robert Laube vom LWL Industriemuseum, am Sonntag, 11. September 2022, den 17. Hattinger Hüttenlauf durchzuführen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

In diesem Jahr wird der ehemalige Olympiateilnehmer und Silbermedaillengewinner Frank Busemann den Lauf begleiten und auch mitlaufen.

Bürgermeister Dirk Glaser (re.) begrüßte mit Michael Heise (Stadtsportverband) den ehemaligen Zehnkämpfer Frank Busemann (li.) .(Foto:Höffken)

„Entschlossen weltoffen! – Gemeinsam für Demokratie und Respekt im Sport“, so lautet das Motto des diesjährigen Hüttenlaufs in Hattingen. Beim heutigen (24. August 2022) Pressetermin wurden Einzelheiten dazu mitgeteilt.

Dem Hattinger Stadtsportverband gelang es mit Unterstützung des Bundesprogramms „Demokratie leben“, den früheren Silbermedaillengewinner im Zehnkampf, Frank Busemann, als Teilnehmer am diesjährigen Hüttenlauf zu verpflichten. Darüber hinaus ist Michael Heise, Vorstandschef des Hattinger Stadtsportverbandes, der Sparkasse Hattingen als Hauptsponsor, Demokratie Leben! mit einem wesentlichen finanziellen Beitrag, und den Sponsoren AVU, Provinzial sowie den Unterstützern SG Welper, Berg- und Skigilde und der Spedition Kerkemeier dankbar, denn sonst wäre eine Durchführung des Hüttenlaufes nicht möglich.

Frank Busemann im Interview mit RuhrkanalNEWS

Anmeldungen zum Hüttenlauf noch möglich

Die Strecke im „Henrichs Park“ ist vermessen, zahlreiche Anmeldungen sind bereits online erfolgt. „Natürlich freuen wir uns über weitere zahlreiche Anmeldungen“, sagte Michael Heise.

„Sport ist ein verbindendes Element und es ist beim Sport egal, wo man herkommt und wer man ist“, sagte Frank Busemann. Bürgermeister Dirk Glaser freut sich, dass an dem „geschichtsträchtigen“ 11. September in Hattingen der Hüttenlauf mit dem prominenten Teilnehmer und früheren Silbermedaillengewinner stattfinden kann.

Die Pressekonferenz fand bei hochsommerlichen Temperaturen im Außenbereich des LWL-Museums statt. (Foto: Höffken)

„Sport und Demokratie haben vieles gemeinsam, man braucht Fairness und muss sich vielfältigen Regeln unterwerfen, man sollte Toleranz üben und sich täglich bewusst sein, dass Demokratie das höchste Gut ist, was wir haben“, so Zehnkämpfer Busemann, der gleichzeitig auch Botschafter der Special Olympics ist, der Sportorganisation für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Diese Organisation hat 5,2 Mio. Athletinnen und Athleten und ist in 174 Ländern vertreten.

Alle freuen sich jetzt auf weitere zahlreiche Anmeldungen für den 17. Hattinger Hüttenlauf am Sonntag, 11. September 2022.

%d Bloggern gefällt das: