ES WIRD KÜHL UND REGNERISCH – ÖRTLICH STARKREGEN MÖGLICH

Schlechtes Wetter (Symbolfoto: RuhrkanalNEWS)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die Kaltfront eines Tiefs über Norddeutschland überquert Nordrhein-Westfalen. Dadurch wird deutlich kältere Meeresluft herangeführt.

Gewitter mit Starkregen möglich

Am Freitag zieht von Westen schauerartiger Regen, teils mit Gewittern auf. Dabei gibt es örtlich Sarkregen um 15 l/qm in einer Stunde, Böen bis 60 km/h (Bft 7), außerdem ist kleinkörniger Hagel möglich. Am Freitag werden auch abseits von Gewittern einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) erwartet.

Wolkig mit Schauern.

Heute (4. Juni 2020) Mittag ist es stark bewölkt, zeitweise regnet es. Am Nachmittag in der Westhälfte NRWs Übergang zu wechselnder Bewölkung mit einzelnen Schauern. Tageshöchsttemperatur nur noch zwischen 13 und 18 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind.

In der Nacht zum Freitag bleibt es wolkig und Schauer lassen nach. Abkühlung auf 8 bis 5 Grad, im höheren Bergland bis 3 Grad.

Am Samstag wechselnd bewölkt und immer wieder kurze Schauer. Temperaturanstieg auf 14 bis 17 Grad, in Hochlagen 12 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West, zeitweise mit starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Sonntag meist gering bewölkt und überwiegend niederschlagsfrei. Abkühlung auf 9 bis 4 Grad, in Hochlagen bis 2 Grad.

%d Bloggern gefällt das: