40. KOMPONISTEN-PORTRAIT ZUGUNSTEN UKRAINE

Hattingen – Am kommenden Sonntag, 29. Mai 2022, findet im Paul-Gerhardt-Haus in Welper, Marxstraße 23 um 18 Uhr ein Benfizkonzert für die Ukraine statt. Bei diesem Konzert, welches unter der Gesamtleitung von Lore Goes steht, geht es um den Komponisten Heinrich Schütz, der vor 350 Jahren verstarb.

„Er ist mein Lieblingskomponist und er war Mittelpunkt meines allerersten Komponisten-Portraits im Jahre 2001“, sagte Lore Goes im Gespräch mit ruhrkanalNEWS.

Die Konstellation zwischen Wort und Musik und die Entstehungsgeschichte dieser geistlichen Chormusik des Komponisten Schütz entstand überwiegend während des 30-jährigen Krieges. Heinrich Schütz (1585 – 1672) war 50 Jahre lang Hofkapellmeister beim damaligen Kurfürsten in Dresden und hat in dieser Zeit geistliche Musik komponiert.

Am kommenden Sonntag (29. Mai 2022) wird das Hattinger Vokalensemble unter Leitung von Lore Goes mit verschiedenen Solisten an Trompete, Violine, Violoncello und Orgel ausgewählte Musikstücke aufführen. Dazu wird Lore Goes den Zuhörer:innen jeweils erklärende Erläuterungen geben.

Dieses Benefizkonzert wird unterstützt von der Evangelischen Kirchengemeinde Welper-Blankenstein, der VHS und der Sparkasse aus Hattingen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird jedoch gebeten, da der Erlös in vollem Umfang der Aktion „Hilfe für die Ukraine“ zugute kommt.

%d Bloggern gefällt das: