EHRENMAL AUF DEM EV. FRIEDHOF HASSLINGHAUSEN VERSCHÖNERT

Manfred Hellhammer legt ehrenamtlich das Ehrenmal (Foto: privat)

Sprockhövel- Alljährlich findet zum Volkstrauertag eine vom Vereinsring Haßlinghausen organisierte Gedenkveranstaltung am Ehrenmal des evangelischen Friedhofs statt. Der engagierte Sprockhöveler Manfred Hellhammer hat dies zum Anlass genommen, um das Ehrenmal zu pflegen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Manfred Hellhammer pflegt das Ehrenmal

Der 84jährige hat in Eigeninitiative Unkraut gejätet, das Herbstlaub entfernt, den Rindenmulch erneuert und die 35 Gedenksteine gesäubert. „Bei der Gedenkveranstaltung im vergangenen Jahr ist mir aufgefallen, dass es hier nicht mehr besonders schön aussieht. Das wollte ich ändern“, begründet Manfred Hellhammer seine Aktion.

Unterstützt wurde er dabei vom Raiffeisenmarkt Haßlinghausen mit Rindenmulch, vom Steinmetz-/und Bildhauermeister David Michalik mit speziellem Reinigungsmittel für die Gedenksteine, dem Beerdigungsinstitut Sirrenberg und den Friedhofsgärtnern des evangelischen Friedhofs.

1 Kommentar zu "EHRENMAL AUF DEM EV. FRIEDHOF HASSLINGHAUSEN VERSCHÖNERT"

  1. Heinfried Schwack | 25. November 2023 um 10:12 |

    Die Initiative des Herrn Hellhammer und seiner Unterstützer ist sehr zu loben. Es ist bezeichnend für den Zustand der evangelischen Kirche, die den Friedhof verwaltet, dass sie selbst Ehrengedänkstätten verkommen lässt. Die Kirche sollte die Schwerpunkte ihrer Arbeit dringend überdenken. Ach ja, es ist schon wieder eine Vorsitzende wegen erheblicher Unregelmäßigkeiten zurück getreten.

Kommentare sind deaktiviert.