CDU SIEHT CHANCEN FÜR EIN NATURSCHWIMMBAD AN DER RUHR

Die Ruhr in Hattingen, bald mit Naturschwimmbad? (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat mit dem Nordrhein-Westfalenprogramm I ein Sonderprogramm zur Stärkung der Sportinfrastruktur angekündigt. Der Charme dabei: Das Land will in diesem Jahr auch die Eigenanteile der Städte und Gemeinden übernehmen. 

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Hattingen sieht das als große Chance z. B. das Naturschwimmbad an der Ruhr umsetzen zu können und die Sanitäranlagen in den Sportstätten zu renovieren.  Nun bitten sie die Stadtverwaltung schnellstmöglich die Maßnahmen beim Land anzumelden und die Beratungen dazu auf die Tagesordnung der Gremien zu setzen. 

„Mit dem Naturschwimmbad können wir endlich den langgehegten Wunsch vieler Bürger- und Bürgerinnen unserer Stadt nachkommen und umsetzen“, so der Vorsitzende der CDU Fraktion Gerhard Nörenberg und fügt weiter an, „derzeit warten wir auf den Förderaufruf, aus dem dann die Förderbedingungen hervorgehen. Landesweit stehen in diesem Jahr rd. 46 Millionen Euro zur Stärkung der Sportinfrastruktur und zur Förderung des Breitensports zur Verfügung. Wir danken der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und der Bundesregierung für dieses zusätzliche Investitionsprogramm.“

Kommentar hinterlassen on "CDU SIEHT CHANCEN FÜR EIN NATURSCHWIMMBAD AN DER RUHR"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: