AUFWENDIGE RETTUNG EINER GESTÜRZTEN PERSON

Die Einsatzstelle rund um den Sportplatz an der Waldstraße war großräumig abgesperrt. (Foto: Höffken)

Hattingen- Nach einem Sturz in einem unwegsamen Böschungsbereich hinter der Waldstraße entwickelte sich die Rettung der gestürzten Person heute Abend zu einem aufwendigen Rettungseinsatz.

Notfallsanitäter des Rettungsdienstes und Feuerwehrkräfte der Hauptwache sorgten für die medizinische Erstversorgung und Stabilisierung der Verletzten, die später nach gemeinsamer Kraftanstrengung aller Einsatzkräfte aus dem Böschungsbereich gerettet werden konnte.

Vorher war eine Frau in einem Waldstück an der Waldstraße einen Abhang hinuntergestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. „Um die verunfallte Frau jedoch aus dem schwer zugänglichen Gelände zu retten, waren aufwändige Vorbereitungen erforderlich. Ein Zaunelement musste demontiert und die angrenzende Vegetation mit einer Kettensäge entfernt werden. Danach konnte die Frau mit einer speziellen Trage den Abhang hinauf transportiert werden“, sagte Feuerwehr-Pressesprecher Jens Herkströter.

Zur Unterstützung der bereits eingesetzten Kräfte schickte die Rettungsleitstelle dann noch Notarzt und Rettungsteam des Rettungshubschraubers (RTH) Christoph 25 aus Siegen, der nach längerer Wartezeit auf dem Sportplatz an der Waldstraße, nur wenige Hundert Meter vom EVK, von einer riesigen Staubwolke umgeben, landete.

Nach Stabilisierung und weiterer Behandlung der Verletzten begleitete der Notarzt des RTH die Patientin im Rettungswagen in das nahegelegene Krankenhaus. Anschließend brachte der RTW den Notarzt wieder zum Landeplatz auf dem Sportplatz und der RTH flog dann wieder zurück zu seiner Heimatbasis. Vorher hatten die Kräfte der Hauptwache die Oberfläche des Sportplatzes mit Wasser benetzt, um eine extreme Staubentwicklung bei dem trockenen Wetter bei dem Abflug zu verhindern.

Nach Abflug des RTH und Freigabe des Sportplatzes konnten die schon länger wartenden Fußballspieler mit ihrem Training beginnen.

Die Einsatzstelle rund um den Sportplatz an der Waldstraße war großräumig abgesperrt. (Bild:Höffken)
Bei der Landung wirbelte der RTH eine riesige Staubwolke auf. (Bild: Höffken)
Vor dem späteren Abflug des RTH wurden Teilbereiche der Aschefläche des Sportplatzes mit Wasser benetzt. (Bild: Höffken)
Nach notfallmedizinischer Erstversorgung noch an der Unfallstelle wurde die Patientin dann für den Transport im RTW vorbereitet. (Bild:Höffken)

Kommentar hinterlassen on "AUFWENDIGE RETTUNG EINER GESTÜRZTEN PERSON"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: