100KM FÜR DEN KINDERSCHUTZBUND – OLAF SCHERFF IST AM ZIEL


Hattingen / Essen –
Sonntag, 11.20 Uhr. Nach über 19 Stunden läuft Olaf Scherff als 50zigster über die Ziellinie im Sportpark Am Hallo. Alle Strapazen der Nacht, alle Schmerzen sind wie weggeblasen. Die Freude, von 1500 Teilnehmern in der vorderen Spitzengruppe anzukommen, ist überwältigend.

Zieleinlauf nach 100km

„Ich hatte in der Nacht bei km 75/80 mit meinem inneren Schweinehund zu kämpfen. Aber mein Ehrgeiz die Sache zu Ende zu bringen und die tatkräftige Unterstützung meines Bruders, der die letzten 25 km unterstützend mitgelaufen war, hat es mich die 100km in Bestzeit schaffen lassen,“ so der Kaffeeröster aus Hattingen völlig erschöpft. „Ich freu mich einfach nur noch auf die Familie und lass den Sonntag ruhig angehen.“

Am Ziel empfangen wurde Scherff auch von Martin Rösner vom Kinderschutzbund Hattingen, der den Läufer auch nachts auf der Strecke besuchte. „Olaf verdient meinen ganzen Respekt so eine Strecke mal eben hinzulegen und das noch für den guten Zweck. Chapeau Herr Scherff, du kannst stolz auf dich sein.“

Wer Olaf auch jetzt noch nachträglich bei seiner Aktion „100km durch das Ruhrgebiet“ unterstützen und damit dem Kinderschutzbund helfen möchte schickt einfach eine Mail an o.scherff@mayola.de oder informiert sich über diese Aktion auf Mayola.de.

Nächtlicher Besuch auf der Strecke

%d Bloggern gefällt das: