ZWEI SICHTEN EINES VERKEHRSUNFALLES – FAHRER ALKOHOLISIERT

Der verunfallte PKW auf der Quellenburgstraße (Foto: Feuerwehr Sprockhövel)

Sprockhövel – Am nächsten Montag (14. März 2022) informiert die Kreispolizeibehörde Schwelm (KPB) über die Verkehrsunfallentwicklung des letzten Jahres. Im Jahre 2020 wurden der Polizei 6.107 Verkehrsunfälle angezeigt, davon entfielen 611 Unfälle auf Sprockhövel. Auch gestern Abend ereignete sich wieder ein Unfall in Sprockhövel.

Der Unfall aus Sicht der Polizei: Ein 35-jähriger Mann aus Velbert war am Montagabend (07. März 2022) mit seinem VW auf der Quellenburgstraße unterwegs. Er fuhr in Richtung Haßlinghausen, als er aus bisher „ungeklärten Gründen“ in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Hierbei entstand nur Flur- und Sachschaden, der 35-jährige blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme fiel den eingesetzten Kräften Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers auf. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Er wurde zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Einsatz aus Sicht der Feuerwehr: Am Montag verunfallte gegen 18.45 Uhr auf der Quellenburgstraße ein PKW. Dieser kam von der Straße ab und blieb auf dem Dach liegen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Fahrer bereits eigenständig aus dem Fahrzeug befreien können und wurde anschließend vom Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und stellte den Brandschutz sicher. Während der Maßnahmen war die Quellenburgstraße zeitweise für den Verkehr gesperrt. Nachdem das verunfallte Fahrzeug abgeschleppt worden war konnte der Einsatz gegen 19.40 Uhr beendet werden.

%d Bloggern gefällt das: