ZEHNTAUSENDE EURO SACHSCHADEN NACH GELDAUTOMATEN-SPRENGUNG

Der Sachschaden nach dem Sprengstoffanschlag geht in die Zehntausende. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Nach dem Sprengstoffanschlag am 21. Juni 2022 auf den Geldautomaten einer Bankfiliale auf der Mittelstraße in Haßlinghausen gibt es noch keine Fahndungsergebnisse hinsichtlich der Täter.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Auch wenn sich aktuell abzeichnet, dass die Beute nach der zweifachen Sprengung aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen absolut gering ausgefallen ist, ist der Sachschaden am Gebäude und an der Bankeinrichtung immens.

Bankfiliale bleibt vorerst geschlossen

„Unsere Bankfiliale in Haßlinghausen wird die nächsten Monate geschlossen bleiben müssen, sagte Volksbank-Pressesprecher Thomas Schröter heute (24.06.2022) auf Nachfrage zu ruhrkanalNEWS. Der Sachschaden der total zerstörten Ein-Personen-Stelle und des SB-Bereiches wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Und wie es überhaupt dort weitergeht, hat die Volksbank Bochum-Witten noch nicht entschieden.

Für die Geldautomaten-Nutzer der Volksbank gibt es aber eine Ausweichmöglichkeit direkt in Haßlinghausen, wo im dortigen REWE-Markt ein weiterer Geldautomat der VB Bochum-Witten unterhalten wird.

Fahndung bisher erfolglos – SOKO BEGAS im Innenministerium

Polizei-Pressesprecherin Sonja Wever teilte heute auf Nachfrage mit, dass es noch keine konkreten Hinweise gibt, die auf eine zeitnahe Ermittlung und Festnahme der Täter hoffen lässt. Wenn Zeugen noch Beobachtungen mithilfe eines Videos oder Fotos festgehalten haben, können sie diese Dateien über ein neues Hinweisportal des Landeskriminalamts NRW hochladen. Die Polizei verspricht sich so, gezieltere Hinweise zu Tätern zu bekommen. Das Portal ist über die Adresse https://nrw.hinweisportal.de abrufbar.

Um die landesweit gestiegenen Sprengungen von Geldautomaten gezielt zu bekämpfen, hat Innenminister Herbert Reul im April 2022 eine Sonderkommission im Innenministerium eingesetzt. Ziel der Soko BEGAS (Bekämpfung und Ermittlung von Geldausgabeautomaten-Sprengungen) ist es, die bisherigen Ermittlungs-, Fahndungs- und Präventionsansätze zu analysieren und neue Standards zu setzen, um das Delikt einheitlich und effizient anzugehen. „BEGAS ermittelt nicht selbst, sondern die Sonderkommission prüft, ob das, was wir machen gut genug ist, wo wir besser werden können, was wir ändern müssen. Die Soko stellt einmal alles auf den Kopf, um die beste, schlagkräftigste Antwort auf die Geldautomatensprenger zu geben“, so Innenminister Reul.

Somit bleibt zu hoffen, dass die Täter der Sprengstoffanschläge auf Geldautomaten zeitnah ermittelt und festgenommen werden können.

%d Bloggern gefällt das: