WITRSCHAFTSUNION LÄDT ZUR INNENSTADTOFFENSIVE-VIDEOKONFERENZ

Die Heggerstraße mit vielen geschlossenen Geschäften (Archivfoto: Pielorz)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Innenstadtoffensive NRW das Projekt für alle Städte im Ennepe-Ruhr-Kreis ist aktuell in der zweiten Runde. Die Wirtschaftsunion, eine wirtschaftspolitische Vereinigung von CDU und CSU, veranstaltet zum Thema jetzt eine Online-Konferenz.

Fast menschenleere Innenstädte, Unternehmen und Geschäfte sowie Restaurants und Hotels müssen teilweise ganz schließen. Der Sommer steht vor der Tür, trotzdem kommt das Leben in den Innstädten durch die Corona Pandemie fast zum Erliegen. Dagegen soll die vom Land initiierte „Innenstadtoffensive“ Hilfestellung leisten.

Zum Thema veranstaltet die Mittelstands- und Wirtschaftsunion des Ennepe-Ruhr-Kreises (MIT-EN) eine Online-Konferenz, in der über das Projekt „Innenstadtoffensive“ des Landes NRW diskutiert wird. Die Konferenz findet statt am 27. April 2021 um 19:00 Uhr.

Als Gesprächs- und Diskussionspartnerin konnte dafür Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes NRW, gewonnen werden. Das von Ihr initiierte Projekt geht in die zweite Runde.

„Gerade die Auswirkungen der Corona Pandemie müssen dringend aufgefangen werden“, so Hartmut Ziebs, Bundestagskandidat der CDU Ennepe-Ruhr für den Wahlkreis 139. „Im schlimmsten Fall werden unsere Städte verwaisen, wenn dort nicht Fördermaßnahmen greifen, um die Wiederbelebung zu unterstützen“.

Ministerin Scharrenbach dazu: „Die Innenstädte sind das Herz und das Gesicht unserer 396 Städte in NRW. Fest im Blick habe ich den Mittelstand mit vielen kleinen und mittleren Betrieben.“ Prof. Dr. Störtkuhl, Vorsitzender der MIT-EN, stellt fest: „Das Förderprogramm kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, um vor Insolvenzen des Mittelstandes, gerade in den Innenstädten, zu bewahren. Besonders wichtig dabei sind Restaurant- und Hotelbetriebe. Gerade diese Betriebe sollten nach dem langen und teilweise existenzbedrohenden Shutdown konkrete Hilfe erhalten.“

In der Online-Konferenz stellt sich Ministerin Scharrenbach den Teilnehmern, um nochmals ihre Idee und ihre Motivation und auch den Erfolg des Projektes zu erläutern. Die Videokonferenz am 27. April 2021 ist öffentlich. Interessierte können sich mit dem Stichwort „Innenstadtoffensive“ per Mail anmelden.

Kommentar hinterlassen on "WITRSCHAFTSUNION LÄDT ZUR INNENSTADTOFFENSIVE-VIDEOKONFERENZ"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: