WINTEREINSATZ FÜR FEUERWEHR UND RÄUMDIENSTE

Im Einsatz wenn andere noch schlafen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen – Die heutige Wetterlage hat auch bei der Hattinger Feuerwehr und den Räumdiensten für mehrere Einsätze im Stadtgebiet gesorgt. 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Baumfällarbeiten der Feuerwehr in Elfringhausen (Foto: FW Löschzug Elfringhausen)

Aufgrund der Wetterwarnungen wurden bereits am gestrigen Samstag vorbereitende Maßnahmen eingeleitet. In jedem Löschzug wurde mindestens ein Fahrzeug mit Schneeketten ausgerüstet. Auf der Hauptwache wurde alles für den möglichen Betrieb einer technischen Einsatzleitung vorbereitet. Diese musste jedoch nicht in Betrieb genommen werden. 

Die Einsatzkräfte der Hattinger Feuerwehr waren ab 6.20 Uhr im Stadtgebiet tätig. Insgesamt zehn witterungsbedingte Einsätze mussten abgearbeitet werden. Es handelte sich immer um umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste. Teilweise wurden dadurch auch Strom- und Telefonleitungen beschädigt. Auf dem Höhenweg in Elfringhausen war der örtliche Löschzug vier Stunden im Einsatz da zunächst eine Stromleitung durch das Versorgungsunternehmen abgenommen werden musste, bevor der Gefahrenbaum entfernt werden konnte. 

Morgens um 3 Uhr mit dem Schneepflug im Hüttengelände unterwegs (Foto: RuhrkanalNEWS)

Auch für die Räumdienste war es wieder eine einsatzreiche Nacht wie schon Tags zuvor. Um 3 Uhr rückte die komplette Mannschaft der Firma PAULI aus, um Zufahrten, Straßen und Parkplätze im Stadtgebiet von den Schneemassen zu befreien und die Verkehrswege zu räumen bzw. abzustreuen. Der Garten- und Forstbetrieb war mit rund 20 Räumfahrzeugen im gesamten Stadtgebiet unterwegs.

%d Bloggern gefällt das: