WILDWEST IN SPROCKHÖVEL

Wilde Rinder in Sprockhövel (Foto: Polizei EN)

Sprockhövel- Gestern Morgen (27. August 2020) will ein Bauer in Sprockhövel seine Rinder auf eine andere Weide führen, als er plötzlich und unerwartet von den beiden Jungbullen attackiert wird. In seiner Not flüchtet er sich in ein Gebüsch. Da die Rinder einfach nicht von ihm ablassen wollen, wird die Polizei gerufen. Als die Beamten eintreffen versuchen sie zunächst die Rinder durch lautes Geschrei zu verscheuchen. Als alles nichts hilft, nimmt ein Polizist kurzerhand seine Dienstwaffe und schießt in den Boden. Durch den lauten Knall aufgeschreckt, lassen die Rinder daraufhin von dem Bauern ab und können auf die andere Weide geführt werden. Der Bauer wird leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Glück im Unglück!

Kommentar hinterlassen on "WILDWEST IN SPROCKHÖVEL"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: