UMFRAGE ZU SPROCKHÖVEL

Das Stadtgebiet von Sprockhövel. (Karte: Verwaltungs-Verlag, Foto: Höffken)

Sprockhövel – Wohin entwickelt sich Sprockhövel in den nächsten Jahren als Einkaufs-, Freizeit- und Wohnstandort? Welche Vorzüge haben die einzelnen Stadtteile, welche Gemeinsamkeiten haben sie und was unterscheidet sie voneinander? Was macht unser Sprockhövel aus?

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Mit einem Marketingkonzept will die Stadt Sprockhövel das Image verbessern und die Bekanntheit der Stadt gezielt steigern. Dies soll sowohl die Wirkung der Stadt nach außen, als auch das „Wir-Gefühl“ innerhalb des Stadtgebiets stärken. Hierbei sollen die einzelnen Stadtteile, insbesondere die beiden Siedlungsschwerpunkte Haßlinghausen und Niedersprockhövel, gleichermaßen berücksichtigt werden, um so ein stimmiges gesamtstädtisches Außen- und Innenbild zu entwickeln.

Imageanalyse in Form einer Onlinebefragung

Bevor die Marke entwickelt wird, soll zunächst eine Imageanalyse in Form einer Onlinebefragung stattfinden. Unter dem Link (www.stadt-sprockhoevel.de/beteiligungen) sind alle Bürger*innen herzlich eingeladen, bis zum 25. Februar 2024 an der Befragung teilzunehmen und ihre Meinung kundzutun.

Die Konzeption einer „Marke Sprockhövel“ ist Teil des Bundesförderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, in dessen Rahmen das Projekt „Zukunftsperspektive Niedersprockhövel – neue Strategien für ein anpassungsfähiges (resilientes) & l(i)ebenswertes Ortsteilzentrum“ bewilligt wurde.

1 Kommentar zu "UMFRAGE ZU SPROCKHÖVEL"

  1. Petra Ricciato | 11. Januar 2024 um 18:40 |

    Das wird auch langsam Zeit, daß Niedersprockhövel auch mal beachtet wird, ich sage nur: keine Bücherei, kein Bürger Büro, aber Bänke, die vollkommen überflüssig sind.

Kommentare sind deaktiviert.