TRAGISCHER UNFALL IN GEVELSBERG

Polizei (Symbolfoto: Höffken)

Ennepe-Ruhr-Kreis – Bei einem Verkehrsunfall im benachbarten Gevelsberg wurde gestern (29. Juni 2023) ein 33-Jähriger tödlich verletzt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 33-jährige aus Gevelsberg gegen 16:30 Uhr mit einem Motorrad der Marke Suzuki die Berchemallee in Fahrtrichtung Gevelsberg (Geerstraße). In einer langgezogenen Linkskurve in Höhe der Brockenbergstraße verlor er die Kontrolle über das Motorrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Motorradfahrer tödlich verletzt – Keine gültige Fahrerlaubnis

Hier geriet er über eine Bordsteinkante auf den angrenzenden Grünstreifen und kollidierte mit einer Leitplanke. Durch die Kollision wurde der Motorradfahrer über die Leitplanke in eine Böschung geschleudert und tödlich verletzt.

Das Motorrad wurde von der Leitplanke zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es mit dem BMW einer entgegenkommenden 25-jährigen Wittenerin kollidierte. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt, an dem BMW entstand Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zum Motorrad gehörten und dieses nicht zugelassen war. Weiterhin war der verstorbene Motorradfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Berchemallee gesperrt. Zur Unfallaufnahme wurde ein spezialisiertes Unfallaufnahmeteam des Polizeipräsidiums Dortmund hinzugezogen.

Verkehrsunfallstatistik: Im Jahre 2022 wurden im Bereich der Kreispolizeibehörde Schwelm 4 Personen bei Verkehrsunfällen getötet.