STREIKMÜLL BLEIBT LIEGEN

Hattinger Abfalltonnen (Symbolfoto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Wegen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst, der auch die Stadt Hattingen betroffen hat, wurde am Dienstag, 21. Februar 2023, in Hattingen der Biomüll und der Restmüll nicht abgeholt. Die Tonnen können in den entsprechenden Bezirken nicht nachträglich noch geleert werden. Wenn die Kapazitäten in den Gefäßen bis zur nächsten planmäßigen Abfuhr nicht ausreichen, sollen Säcke daneben gestellt werden, darauf weist die Stadt hin.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Säcke daneben stellen

Ursprünglich hatte die Stadt versucht, die Gefäße mit dem „Streik-Müll“ nachträglich mit zu entleeren. „Leider ist uns das nicht gelungen. Die Personalkapazitäten reichen doch einfach nicht aus“, erklärt Solveig Holste, die Leiterin des Fachbereiches Stadtbetriebe und Tiefbau. „Wir versuchen, die großen Containergefäße an den Standorten mit Hochhäusern, die erfahrungsgemäß sehr voll sind, zusätzlich abzufahren, mehr ist aber nicht leistbar.“