SCHACH MATT IN 43 ZÜGEN

Lebendschach am Untermarkt (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- In nur 43 Zügen hat Bürgermeister Dirk Glaser in der Eröffnungspartie seine Gegenspielerin Dr. Britta Schröder, von der Stiftung TalentMetropole Ruhr, Schachmatt gesetzt.

Mitten in der Hattinger Altstadt, vor dem Alten Rathaus, veranstaltete die pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich „Schach für Kids“ ein Lebendschachduell. Kindergarten- und Grundschulkinder, als Schachfiguren verkleidet, spielten dabei eine standhafte Rolle. Die Kinder bzw. Schachfiguren wurden unter anderem bewegt vom NRW-Präsidenten Ralf Niederhäuser dem Bürgermeister Dirk Glaser und Dr. Britta Schröder. Gespielt wurde auf einem 6 x 6 Meter großem Schachbrett.

Lebendschach am Untermarkt (Foto: RuhrkanalNEWS)

Bereits ab 12 Uhr konnten Kinder an verschiedenen Spielaktionen teilnehmen, dies auch ohne Schachkenntnisse. Aber auch Erwachsene waren zum Spielen eingeladen. Pädagogen und Eltern informierten sich dabei auch über die pädagogische Lehrmethode von „Schach für Kids“. Die Initiative führte diese Veranstaltung im Rahmen der Talenttage Ruhr 2019 durch und hat sich zur Aufgabe gemacht, Kinder ab 3 Jahren durch das Hilfsmittel Schach in der Entwicklung zu fördern.

Aktionen gibt es in 33 Städten des Ruhrgebiets

Unter dem Motto „11 Tage für Talente im Ruhrgebiet“ zeigen rund 200 Initiativen, Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Kammern, Vereine und Kommunen bei mehr als 240 Einzelveranstaltungen, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung gelingt. Die TalentTage Ruhr werden organisiert von der TalentMetropole Ruhr, dem Leitprojekt Bildung des Initiativkreises Ruhr.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: