„REVIERKUNST“ ZU GAST AUF DER HÜTTE

Thomas Baumgärtel, Robert Laube, Sonja Henseler und Dirk Glaser (Foto: RuhrkanalNEWS)


70 Künstler:innen zeigen ihre Werke

„Bananensprayer“Thomas Baumgärtel zu Gast in Hattingen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Revierkunst auf der Hütte: Von Freitag (10.9.) bis Sonntag (12.9.) präsentieren rund 70 Künstler:innen aus dem Ruhrgebiet und darüber hinaus ihre Werke im Industriemuseum Henrichshütte des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die Revierkunst hat zum Ziel, die Kunstszenen aus dem Ruhrgebiet zu vernetzen und das Ruhrgebiet mit großer Strahlkraft zu vertreten. Die Schau ist an allen drei Tagen von 10 bis 20 Uhr im Gebläsehaus der Henrichshütte zu sehen. Am Sonntag (12.9.), dem Tag des offenen Denkmals, ist der Eintritt frei.

„Revierkunst“ findet seit zehn Jahren jährlich an wechselnden Standorten der Industriekultur statt. Das Besondere an der Schau – gleichermaßen Ausstellung wie Messe – ist die direkte Begegnung von Künstler:innen, Kunst und Besucher:innen. Alle Teilnehmenden bewerben sich während des Wochenendes für zwei Preise: den Publikumspreis und den Künstler-Kunstpreis. Gäste erhalten beim Besuch eine Stimmkarte. Weitere Informationen unter http://www.revierkunst.com.

„Banane“ an der Hütte

„Wie kommt die Banane an die Wand“?


Die Revierkunst hinterlässt ihre Spuren in der Henrichshütte: Im Rahmen der Ausstellung markiert Thomas Baumgärtel, einer der ersten Street-Art-Künstler Deutschlands, das LWL-Industriemuseum mit seinem „Gütesiegel“. Seit über 30 Jahren setzt er seine Bananen-Schablone ein – als Werkzeug für und gegen alles, was ihn bewegt.

Die 10. Revierkunst-Ausstellung wird am Freitag (10.9.) um 11 Uhr offiziell eröffnet.

%d Bloggern gefällt das: