„PRINT‘ Z 3″ INSPIRATION DRUCKGRAFIK“ IM SCHAURAUM WACHSZINSHAUS

Tati Strombach-Becher, 2020, Farbradierung (Foto: Wachszinshaus)

Hattingen- Vielseitig, modern und experimentell sind die Grafiken, die ab dem 27. März 2022 im Schauraum Wachszinshaus am Kirchplatz gezeigt werden. Obwohl zum Teil auf uralten Lithografie- und Radierpressen auf Papier und Stoff gedruckt, haben sie nichts Antiquiertes, sondern bestechen durch Schönheit, Inspiration und hohes handwerkliches Können. Die Ausstellung der Künstlerinnen Ulla Riedel, Tati Strombach-Becher und Teresa Woyciechowska reiht sich in eine Ausstellungsserie zur Würdigung Künstlerischer Drucktechniken als lebendiges Immaterielles Kulturerbe der UNESCO. Ein großer Teil der Arbeiten der aktuellen Ausstellung entstand in der Druckwerkstatt des Bundesverbandes bildender Künstler Bergisch Land, in einem alten Schieferhaus in der Friedrich-Engels-Allee in Wuppertal. Dort haben die Künsterinnen ihren Arbeitsmittelpunkt und obwohl jede ihre eigenständigen Werkreihen entwickelt, schafft die Anwesenheit der historischen Druckpressen für Steindruck und Radierung, für Holz -Linol- und Schablonendruck eine für alle inspirierende Atmosphäre, die zu immer neuen Experimenten und Drucken führt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Teresa Wojciechowska-Spuren in Luftmetalldruck (Foto: Wachszinshaus)

Gäbe es nicht Künstler und Künstlerinnen wie PRINT‘ Z 3, die heute noch die traditionellen Drucktechniken erlernen, pflegen und weiterentwickeln würden, würde dieses Kulturerbe einfach verschwinden. Übrig bliebe von der Erfindung des Druckens nur das Wissen um das Icon “ Drucken“ am PC und auch das könnte zunehmend verschwinden, wenn Daten und Bilder nur noch papierlos digital versendet und gespeichert würden.

Die spannende Grafikschau im Schauraum Wachszinshaus am St. Georgskirchplatz ist auch deshalb besonders sehenswert, weil sie in dieser erschütternden Corona- Kriegs- und Umbruchzeit dem Auge und der Seele Bilder schenkt, die nicht Tod und Zerstörung im Handyhochformat sind, sondern ein Verweilen, ein Suchen und Entdecken erlauben und so eine Verbindung mit einem Kulturerbe herstellen, welches mit die Erfindung des Buchdrucks Wissen, Kultur und freies Denken für alle ermöglichte.

In dieser bedrückenden Zeit brauchen wir Engagement und Mitgefühl aber auch einen normalen Alltag in dem wir uns Lebensfreude zu gönnen . Mit einem Besuch der Ausstellung im Wachszinshaus kann das gelingen. Zur Eröffnung wird herzlich eingeladen.

Eröffnung:

Sonntag 27. März 2022 um 11 Uhr
Schauraum Wachszinshaus – 45525 Hattingen – Kirchplatz 14
Kontakt und Besuch der Ausstellung: Tel . 0173-9024609
Dauer der Ausstellung: 27.März – 27. Mai 2022

%d Bloggern gefällt das: