POLIZEI BRINGT FLÜCHTIGEN ZUR WACHE

Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera. (Archiv-Foto: Höffken)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die Polizei berichtet von einer Verkehrskontrolle und der anschließenden erfolgreichen Fahndung nach einem geflüchteten Autofahrer.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Am gestrigen Sonntag, 05. Mai 2024, führten Kräfte der Polizeiwache Ennepetal gegen 23:30 Uhr eine Verkehrskontrolle auf der Dr.-Moeller-Straße in Schwelm bei einem 24-jährigen Wetteraner durch. Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass er seinen Pkw der Marke VW unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln geführt haben könnte.

Als er mit dem Verdacht konfrontiert wurde, flüchtete er mit dem Pkw vom Kontrollort. Umgehend wurde die Verfolgung des 24-Jährigen aufgenommen. Im Rahmen der Flucht über innerstädtische Straßen wurden deutlich überhöhte Geschwindigkeiten und weitere Verstöße festgestellt. Kurzzeitig brach der Kontakt zum flüchtenden Pkw ab. Umgehend wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Die Flucht war zwecklos

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der inzwischen verunglückte Pkw in der Auffahrt der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen festgestellt werden. Durch aufmerksame Zeugenhinweise ergaben sich erste Hinweise zur Fluchtrichtung und zum möglichen Aufenthaltsort des Wetteraners. Zu einem späteren Zeitpunkt konnte er angetroffen werden und wurde für weitere Maßnahmen der Polizeiwache Ennepetal zugeführt. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahme, so die Polizei, kam ein Hubschrauber der Polizeifliegerstaffel zum Einsatz.