O&K GELÄNDE VERKAUFT – NEUES QUARTIER FÜR HATTINGEN ENTSTEHT

Kim Andersson, Geschäftsführer LQG Hattingen Immobilien GmbH und Bürgermeister Dirk Glaser beim Gespräch im Rathaus (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Das ehemalige O&K Gelände ist verkauft worden. Eine Investorengruppe aus Frankfurt, die hierfür die „LQG Hattingen Immobilien GmbH“ gründete, erstand die knapp 100.000qm große Fläche und plant dort in den nächsten Jahren eine Mischung zwischen Gewerbe und privates wohnen zu ermöglichen. „Ein Ankermieter oder eine größere Gesellschaft ist noch nicht gefunden“ so der Vertreter der LQG Kim Andersson und fügt weiter an: „alles ist möglich, von Hotellerie, Gastro und Großunternehmen bis hin zu Wohnungen sollen in den Planungen einfließen.“

Bürgermeister Dirk Glaser (parteilos) gibt sich zuversichtlich: „Dieses Gelände war lange Zeit auch für die Stadt interessant, aber wir werden uns nun mit dem neuen Eigentümer zusammensetzen und gemeinsam Ideen ausarbeiten. Wir hoffen, das so ein neues, attraktives Quartier in Hattingen entsteht, dessen Name wir noch finden müssen.“

Kim Andersson lässt sich von BM Dirk Glaser Hattingen zeigen (RuhrkanalNEWS)

Der erste Schritt ist getan und laut Geschäftsführer Andersson gehen die Planungen der verschiedensten Nutzungsarten der Freifläche nun los. Von Verweil-Stationen mit viel Grün ist die Rede, neu anzusiedelndes Gesundheitswesen oder auch von Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten spricht die LQG Hattingen Immobilien GmbH. Ende September diesen Jahres soll es dazu ein Planungsworkshop mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung geben.

Was letztendlich im ehemaligen O&K Areal entsteht – Ende 2023, Anfang 24 wird es feststehen. Denn dann soll der fertige Bebauungsplan den Hattinger*Innen vorgestellt werden.

Kommentar hinterlassen on "O&K GELÄNDE VERKAUFT – NEUES QUARTIER FÜR HATTINGEN ENTSTEHT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: