NEUER KLIMASCHUTZMANAGER

Sprockhövels Klimaschutzmanager Michael Sniegowski. (Foto: Stadt Sprockhövel)

Sprockhövel – Nach dem Ausscheiden der Klimaschutzmanagerin Ioanna Schmidt-Ioannidou zum Ende des Jahres 2022 war es in den ersten Monaten dieses Jahres mit den Aktivitäten den Klimaschutz betreffend in Sprockhövel „recht ruhig“ geworden. Jetzt konnte die Stadtverwaltung in Sprockhövel mit Michael Sniegowski die Stabstelle des Klimaschutzmanagers wiederbesetzen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Seit gut drei Jahren war die inzwischen ausgeschiedene angehende Doktorandin Schmidt-Ioannidou in der Stabsstelle Klimaschutz der Stadtverwaltung als Klimaschutzmanagerin tätig. In kurzer Zeit war es ihr gelungen, den Klimaschutz fachübergreifend stärker als bisher zu implementieren und mit dafür zu sorgen, dass alle angegangenen Maßnahmen unter dem Aspekt Klimaschutz bewertet wurden.

In zahlreichen Veranstaltungen wurden Sprockhövels Bürgerinnen und Bürger über Klimaschutzfragen informiert. Im Mai 2022 fand der erste Energietag in der Sprockhöveler Glückaufhalle statt – mit engagierten Unternehmen, Organisationen sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Sprockhövel wurde Klima-Bündnis-Kommune, die sich für ein noch stärkeres Engagement im Klimaschutz und für Klimagerechtigkeit einsetzt. Klima-Bündnis-Kommunen stehen für einen ganzheitlichen und solidarischen Ansatz zum Klimaschutz. Sie verpflichten sich zudem, ihre CO2-Emissionen alle fünf Jahre zu senken.

Klimaschutz geht alle an

Das integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Sprockhövel, welches durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird, wurde fortgeschrieben.

Auch der Ausbau von Photovoltaikanlagen auf privaten und städtischen Gebäuden wurde forciert. Förderanträge für städtische Gebäude wurden zusammen mit der ZGS erarbeitet, beantragte Mittel wurden genehmigt. Aktuell bleibt zu hoffen, dass es genügend Firmen für die erfolgreiche Umsetzung der Photovoltaikanlagen mit Speichereinheiten geben wird.

Auch die Klimafibel und der CO2- Rechner wurden den Bürgerinnen und Bürgern bekanntgemacht. Praktisch wurde in den letzten drei Jahren durch die Klimaschutzmanagerin verstärkt der Klimaschutz in die Bürgerschaft getragen. Und das soll sich fortsetzen.

Michael Sniegowski neuer Klimaschutzmanager der Stadtverwaltung

KlimaschutzmanagerInnen sorgen dafür, dass die Klimaschutzziele der Kommune umgesetzt werden. Sie koordinieren zwischen Politik, Unternehmen und Bürgern und initiieren Klimaschutzmaßnahmen innerhalb der kommunalen Verwaltung und in der Kommune.

Wie die Stadtverwaltung auf Nachfrage von ruhrkanalNEWS mitteilte, ist jetzt Michael Sniegowski (Tel. 02339/ 917-555) Ansprechpartner für Themen rund um den Klimaschutz bei der Stadtverwaltung Sprockhövel. „Nach seinem abgeschlossenen Studium der Umweltwissenschaften an der Universität Bielefeld konnte Michael Sniegowski bereits Berufserfahrung als Klimaschutzmanager in der Kommune Nachrodt-Wiblingwerde sammeln und weiß daher genau, was ihn in diesem umfangreichen Aufgabengebiet erwartet“, so die Stadtverwaltung.

Zuletzt war Sprockhövels neuer Klimaschutzmanager in der Umweltbildung tätig, in der er Schülerinnen und Schülern sowie Tagesgästen Natur und Umweltschutz im Bilsteintal, Warstein näherbrachte. „Ich habe mich dazu entschlossen, wieder in das kommunale Klimaschutzmanagement zurückzukehren. Der Klimaschutz ist für mich ein Herzensthema, für das ich mich gerne engagiere“, so Sniegowski.

An der Stadtverwaltung Sprockhövel reizt ihn besonders, dass sie als grüne Mitte des Ruhrgebietes bekannt ist und er viel Potential für den Klimaschutz in der ländlichen Lage sieht. „Ich möchte auch für die Bürgerschaft und Wirtschaftstreibende der Stadt ein Ansprechpartner für Themen rund um den Klimaschutz sein“, erklärte Sniegowski.

Die Stadtverwaltung Sprockhövel heißt Michael Sniegowski herzlich willkommen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Diesen Wünschen schließt sich ruhrkanalNEWS an.