NEUE WANDERKARTEN FÜR SPROCKHÖVEL: FÜNF ROUTEN DURCH DIE BERGBAU-GESCHICHTE

Das Projektteam um die neuen Wanderkarten: Gerd Staubach (Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.), Oliver Tollnick (Stadtverwaltung Sprockhövel), Bärbel Stahlhut (Stadtmarketing- und Verkehrsverein für Sprockhövel e.V.), Achim Flottmann (Heimat- und Geschichtsverein), Christiane Beumer (Stadtverwaltung Sprockhövel), Christina Hermann (Heimat- und Geschichtsverein), Hartmut Kroll (Heimat- und Geschichtsverein u. Leiter der Wandergruppe "Bei Wind und Wetter"), Michael Ebel (Heimat- und Geschichtsverein) (v.li) (Foto: Stadt Sprockhövel)

Sprockhövel – Im gesamten Stadtgebiet Sprockhövel gibt es viele Wanderwege durch die Geschichte des frühen Bergbaus. Doch bisher fehlten häufig Wanderwegemarkierung und auch die Wanderkarten zu den Wegen waren veraltet und nicht digital einzusehen. Deshalb hat sich die Wirtschaftsförderung der Stadt Sprockhövel gemeinsam mit dem Heimat- und Geschichtsverein Sprockhövel e.V. im vergangenen Jahr dem Thema „Bergbau-Wanderwege“ gewidmet, um die Wege aufzuwerten, zu markieren und die Karten zu aktualisieren und digitalisieren.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Insgesamt sind dabei fünf Routen durch die Geschichte des frühen Bergbaus vom Heimat- und Geschichtsverein begangen, freigeschnitten und neu gekennzeichnet worden.

Für den

  • „Deutschlandweg“, den
  • „Alte-Haase-Weg Nord“, den
  • „Alte-Haase-Weg Süd“, den
  • „Herzkämper-Mulde-Weg“ und den
  • „Pleßbachweg“

gibt es nun neu aufgelegte Flyer mit Wegbeschreibungen und Wanderkarte. Auch ein Stadtplan, in dem alle fünf Wanderwege eingezeichnet sind, wurde neugestaltet. Hinweisschilder und Infotafeln werden noch an den Knotenpunkten der Wege aufgestellt.

„Die Aufwertung Sprockhövels Wanderwege und die neugestalteten Wanderkarten sind sowohl für Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger interessant, um die eigene Stadt neu zu entdecken. Aber auch Touristinnen und Touristen, können mit dem kostenlos erhältlichen Kartenmaterial historische Wanderwege ablaufen und sich auf die Spuren der Geschichte des frühen Bergbaus begeben“, so Christiane Beumer (Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Sprockhövel).

Unterstützt wurde das Projekt auch durch den Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V. sowie den Stadtmarketing und Verkehrsverein für Sprockhövel e.V. Die Wanderführer sowie der Stadtplan sind bei allen Projektbeteiligten kostenlos erhältlich. Zudem kann man sie sich von der Website des Heimat- und Geschichtsverein sowie der Stadt Sprockhövel digital herunterladen. In regelmäßigen Abständen bietet der Verein auch kostenlose geführte Wanderungen an – die Termine werden ebenfalls auf der Website veröffentlicht. Finanziert wurde das Projekt durch alle beteiligten Vereine, die Stadt Sprockhövel sowie Vital.NRW.

Kommentar hinterlassen on "NEUE WANDERKARTEN FÜR SPROCKHÖVEL: FÜNF ROUTEN DURCH DIE BERGBAU-GESCHICHTE"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: