MUTIGE FRAUEN IM MUSEUM

Gudrun Schwarzer-Jourgens, Dr. Martina Przygodda, Oliver Schäfer (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen– Das Stadtmuseum Hattingen zeigt Frauen, die nichts fürchten. Unter dem Titel „Fearless Women“ hat der Künstler Oliver Schäfer mutige Frauen porträtiert. 13 großformatige Acrylgemälde werden im Stadtmuseum Hattingen in Blankenstein gezeigt – zusammen mit 200 Werken von Hattinger Schülerinnen und Schülern. Die Vernissage ist am Freitag, 14. Juli 2023 um 19 Uhr mit dem Künstler und wird von Bürgermeister Dirk Glaser (parteilos) eröffnet. Der Eintritt ist frei.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Ausstellung wird eröffnet

Die ausdrucksstarken und farbintensiven Bilder des 29-Jährigen zeigen Frauen unterschiedlicher Generationen, Rollen und Berufen wie zum Beispiel Greta Thunberg, Anne Frank, Lady Gaga oder Marlene Dietrich. „Es sind Vorbilder, die Mut machen. Alle zeigen, wie viel Frauen geleistet haben und weiter leisten, um unsere Gesellschaft und unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen“, erklärt Oliver Schäfer, der in Warstein geboren wurde und jetzt in Essen lebt.

„Mir ist wichtig, nicht bloß das äußere Erscheinungsbild auf die Leinwand zu bringen. Am Anfang steht immer das Zitat. Im Laufe des Malprozesses rückt dieses zwar optisch in den Hintergrund, doch je nach Lichteinfall und Perspektive bleibt es immer präsent“, beschreibt der Künstler seine Arbeiten. Die Journalistin Diana Ringelsiep aus Essen hat die biographischen Texte zu den Frauen verfasst, die ebenfalls zu den Bildern in der Ausstellung zu sehen sind. 

Martina Przygodda von der Initiative Ein Kick für Hattingen hat das Kunstprojekt ins Rollen gebracht. Sie hat Arbeiten von Oliver Schäfer vor zwei Jahren in der Gruga in Essen gesehen – die dort anlässlich des Weltfrauentages gezeigt wurden – und war sofort begeistert. In Kooperation mit dem Stadtmuseum Hattingen konnte die Ausstellung realisiert werden.

Bei Museumsleiterin Gudrun Schwarzer-Jourgens ist die Idee auf fruchtbaren Boden gefallen und wurde von ihr noch weiterentwickelt: „Die Gemälde können dazu anregen, auch im eigenen Umfeld zu schauen, welche Frauen stark und furchtlos sind und was mutig für uns ganz persönlich bedeutet. So waren sie Inspirationsquelle für 200 Hattinger Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters. Sie haben sich im Rahmen unseres Projektes ‚Junges Museum‘ mit der Frage befasst: Was bedeutet Mut eigentlich für mich?“ Die Exponate sind ebenfalls im Museum ausgestellt.

Die Ausstellung läuft bis zum 20. August 2023. Es gibt dazu ein Begleitprogramm mit kreativen Workshops für Kinder und Erwachsene.

Der Förderverein des Stadtmuseums und die Initiative „Ein Kick für Hattingen“ laden am 25. Juli 2023 um 15.00 Uhr zu einem Gesprächsforum zur Wirkung von Kunst ein. Dazu ist eine Anmeldung per E-Mail bei Martina Przygodda erforderlich.