MOTORRADFAHRER SCHWER VERLETZT

Der schwerverletzte Motorradfahrer wird von der Besatzung des DRF-Rettunghubschraubers Christoph Dortmund übernommen. (Foto: Höffken)

Hattingen- Am heutigen Karfreitagnachmittag (15. April 2022) ereignete sich auf der Elfringhauser Straße ein Verkehrsunfall. Nach Mitteilung der Polizei verlor der 54-jährige Motorradfahrer beim Überholen eines PKW die Kontrolle über seine Honda und kam rechts von der Fahrbahn ab. Auf der dortigen Grünfläche überschlug sich der aus Ratingen stammende Motorradfahrer und blieb schwerverletzt liegen. Aufgrund seiner Verletzungen musste er nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle und nach Herstellung seiner Transportfähigkeit mit einem Rettungshubschrauber in eine Essener Klinik transportiert werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die Elfringhauser Straße war während des Unfalls beidseitig gesperrt (Foto: Höffken)

Nach Eingang der ersten Notrufe wurde die bewährte Rettungskette umgehend aktiviert. Die Besatzung der Falck-Rettungswache aus Bredenscheid rückte schon wenige Minuten später aus, unterstützend dazu kam der Notarzt aus dem EVK. Ergänzend dazu alarmiert wurden die speziell ausgebildeten First-Responder-Kräfte des Löschzuges Elfringhausen.

Während sich zahlreiche Retter um den Verletzten kümmerten, sperrten die Feuerwehrkräfte des Löschzuges Elfringhausen die Elfringhauser Straße in beide Richtungen. Die ebenfalls anwesenden Polizeikräfte begannen mit der Unfallaufnahme. Das Motorrad wurde später abgeschleppt.

Alle Kräfte der Rettungskette waren schnell an der Einsatzstelle (Foto: Höffken)

Die zur Verstärkung ursprünglich alarmierten Kräfte der Hauptwache aus Hattingen wurden dann nicht mehr benötigt und konnten in ihr Feuerwehrhaus zurückfahren.

Der Notarzt veranlasste dann die Alarmierung eines Rettungshubschraubers. Kurze Zeit später waren die Rotor-Geräusche zu vernehmen, als der DRF-Rettungshubschrauber Christoph Dortmund über die Unfallstelle flog und nach einem geeigneten Ladeplatz suchte.

Der Schwerverletzte wurde dann vom Rettungswagen in den Hubschrauber transportiert und in die Uni-Klinik nach Essen geflogen.

Die Elfringhauser Straße war während des Unfalles beidseitig gesperrt. Unmittelbar nach der Freigabe der Straße war bedauerlicherweise festzustellen, dass einige Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit die Straße befuhren und auch das Stoppschild an der Einmündung zum Wodantal einfach ignorierten.

Statistik: Im letzten Jahr (2021) verunglückten in Hattingen 21 motorisierte Zweiradfahrer, im Jahr 2020 waren es noch 34.