KREISWAHLERGEBNISSE JETZT AMTLICH

Sonntag wurde gewählt (Symbolbild: RuhrkanalNEWS)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Der Kreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung (Freitag, 18. September 2020) die bis dahin vorläufigen Ergebnisse der Landrats- und Kreistagswahl amtlich festgestellt. Dem vorausgegangen war in den letzten Tagen eine eingehende Vorprüfung der Niederschriften aller 245 Stimmbezirke des Kreises durch den Kreiswahlleiter. Nach abschließender Prüfung stellten die Mitglieder des Wahlausschusses die amtlichen Ergebnisse einstimmig fest.

Für die Landratswahl lautet es: Auf Olaf Schade (SPD) entfielen 81.447 Stimmen, auf Oliver Flüshöh (CDU) 50.791. Damit setzte sich der Amtsinhaber, der als Kandidat von SPD und Bündnis 90/Die Grünen ins Rennen gegangen war, mit 61,6 Prozent gegen Mitbewerber Oliver Flüshöh (CDU), Kandidat von CDU und FDP, durch. Er erreichte 38,4 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Bei der Wahl für den Kreistag des Ennepe-Ruhr-Kreises erzielten die Parteien folgende, amtliche Ergebnisse: SPD 42.403 Stimmen/31,3 Prozent, CDU 36.275 Stimmen/26,8 Prozent, Bündnis90/Die Grünen 28.175 Stimmen/20,8 Prozent, FDP 7.864 Stimmen/5,8 Prozent, AfD 7.250 Stimmen/5,4 Prozent, Die Linke 5.174 Stimmen/3,8 Prozent, Piraten 3,326 Stimmen/2,5 Prozent, Freie Wähler Ennepe Ruhr 2.893 Stimmen/2,1 Prozent und bürgerforum Witten 2.224 Stimmen/1,6 Prozent.

Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung: SPD 19, CDU 16, Bündnis90/Die Grünen 13, FDP 4, AfD 3, Die Linke 2, Freie Wähler Ennepe Ruhr 1, Piraten 1 und bürgerforum Witten 1.

Alle Wahlergebnisse – auch die aus den neun kreisangehörigen Städten – finden Interessierte auf der Internetseite der Kreisverwaltung. In die Verlängerung geht die Kommunalwahl in vier Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises. Im Rennen um das Amt des Bürgermeisters sind in Hattingen, Schwelm, Wetter (Ruhr) und Witten am Sonntag, 27. September, Stichwahlen erforderlich.

%d Bloggern gefällt das: