KREISBRANDMEISTER DANKT ALLEN FEUERWEHRLEUTEN

Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm (Archivfoto: RuhrkanalNEWS)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Rolf-Erich Rehm, Kreisbrandmeister im Ennepe-Ruhr-Kreis und Präsident des Kreisfeuerwehrverbandes, dankt den Feuerwehrfrauen und -männern für ihre Einsatzbereitschaft. In seinem Grußwort richtet er sich sowohl an die hauptamtlichen, wie ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Rehm würdigt vor allem die Bereitschaft auch Aufgaben zu übernehmen, die nicht originär zu den Kernaufgaben der Rettungskräften im Ennepe-Ruhr-Kreis zählen. Die gute, nachhaltige Ausbildung bei den Feuerwehren zeigt sich nach den Ausführungen Rehms auch darin, dass trotz der corona-bedingten Einstellung des Übungsdienstes, die Abläufe im Ernstfall weiterhin funktionieren.

Hier das Grußwort in voller Länge:
An alle Einsatzkräfte der Feuerwehren des Ennepe-Ruhr-Kreises:
Gerne hätte ich Euch allen persönlich für das gedankt, was Ihr 2020 geleistet hab. Natürlich gab es eine Vielzahl von Einsätzen, die Ihr in gewohnter Professionalität erfolgreich bewältigt habt. Erwartungsgemäß, aber trotzdem immer wieder beeindruckend und nicht selbstverständlich.
Noch viel weniger selbstverständlich aber um so beeindruckender war es, was Ihr für die Bevölkerung des Ennepe-Ruhr-Kreises zusätzlich für Aufgaben übernommen habt: Über Wochen wurden Schutzausrüstungen an Alten- und Pflegeeinrichtungen aus dem Zentrallager des Kreises verteilt. Unzählige Fahrten wurden hier übernommen. Die Teststation am Kreishaus wurde auch durch Einsatzkräfte der Feuerwehren besetzt.
Die letzte große Aktion war die zweitätige Unterstützung des Kreisgesundheitsamtes bei der Kontaktnachverfolgung und Bevölkerungsinformation. Mehr als 50 ehrenamtliche Kräfte waren hier im Einsatz.
Darüber hinaus habt Ihr die Irrungen und Wirrungen rund um den eingeschränkten und mittlerweile komplett eingestellten Dienstbetrieb und die erhöhten Schutzmaßnahmen im Einsatzgeschehen gemeistert. Eigenständig wurden digitale Ausbildungskonzept erarbeitet.
Damit habt Ihr einmal mehr gezeigt, dass unsere Feuerwehr mit schwierigen Situationen gut umgehen kann und eine verlässliche Größe zum Schutz der Bevölkerung ist und bleibt.
Für diesen Einsatz, das Engagement aber auch das Verständnis für Einschränkungen danke ich Euch im Namen des gesamten Präsidiums des Kreisfeuerwehrverbandes Ennepe-Ruhr e.V..
Euch und Euren Familien ein friedliches und einsatzarmes Weihnachtsfest. Bleibt gesund und kommt gut in das neue Jahr.

Gut Wehr
Rolf-Erich Rehm
Präsident des Kreisfeuerwehrverbandes Ennepe-Ruhr e.V.

%d Bloggern gefällt das: