“KINDER HABEN RECHTE” – TAG DER KINDERRECHTE AM 20. NOVEMBER

Tag der Kinderrechte: Anette Bartels (Leiterin des Fachbereichs Jugend und Familie), Bürgermeisterin Sabine Noll, Regina Bolle (Mitarbeiterin im städt. Jugendamt) (v.li.n.re.) (Foto: Stadt Sprockhövel).

Sprockhövel – Vor 34 Jahren, am 20. November 1989, wurde die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen verabschiedet. Das Übereinkommen beinhaltet 54 Artikel zum weltweiten Schutz, zur Beteiligung und Förderung von Kindern. Unter dem Motto „Kinder haben Rechte“ macht die Stadt Sprockhövel auf den „Internationalen Tag der Kinderrechte“ aufmerksam.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

„Im Bereich des Kinderschutzes gibt es nach wie vor großen Handlungsbedarf“, erklärt Sprockhövels Bürgermeisterin Sabine Noll. „Angesichts von globalen Krisen, in Zeiten von Krieg und Vertreibung sowie den spürbaren Folgen des Klimawandels muss der Schutz von Kindern vor Gewalt, ihr Recht auf Gesundheit und gute Bildung immer wieder eingefordert werden. Darauf möchten wir als Stadt aufmerksam machen.“

Beim städtischen Fest zum Weltkindertag am 23. September hat die Stadt Sprockhövel bereits umfassend über das Thema Kinderrechte informiert. Im Rahmen einer Mal-Aktion sind drei Leinwände mit dem Titel „Kinder haben Rechte“ entstanden. Kinder, Jugendliche und Eltern haben dabei ihren farbenfrohen Handabdruck hinterlassen, um auf die Bedeutung von Kinderrechten hinzuweisen. Seit Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonvention haben zwar weltweit fast alle Staaten das Abkommen anerkannt – doch selbst im deutschen Grundgesetz sind Kinderrechte bislang nicht fest verankert.

Weiterführende Informationen stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in der Broschüre „Eure Kinderrechte“ zur Verfügung. Diese steht auf der Internetseite des Ministeriums zum kostenlosen Download bereit. Bei der Stadt Sprockhövel ist Frau Bolle erste Ansprechpartnerin bei allen Fragen rund um das Thema Kinderrechte (Tel. 02339 917 368 oder bolle@sprockhoevel.de).