KELLEREINBRUCHSERIE MÖGLICHERWEISE AUFGEKLÄRT

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Schwelm- Am Donnerstagmittag (16. Dezember 2021), gegen 13:00 Uhr, traf der Anwohner eines Mehrfamilienhauses der Brunnenstraße im Keller des Hauses auf eine ihm unbekannte männliche Person. Auf die Frage, was dieser hier zu suchen habe, antwortete der Unbekannte mit einem „Sorry“. Er stieß den Anwohner zur Seite und flüchtete aus dem Haus in Richtung Milsper Straße.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizisten in Zivil eine männliche Person, auf die die Personenbeschreibung zutraf, in der Sedanstraße aufhalten. Als der Mann bemerkte, dass er von Polizisten entdeckt worden war, versuchte er zunächst zu fliehen, blieb dann aber stehen und ließ sich widerstandlos festnehmen.

Bei dem Mann handelt es sich um einen 27-jährigen Wuppertaler. Er wurde zur Polizeiwache in Ennepetal gebracht. Während des Einsatzes wurden der Polizei weitere Kellereinbrüche in direkter Nachbarschaft gemeldet, die dem Beschuldigten zuzuordnen sind. Ob der Mann auch für die in letzter Zeit zahlreichen begangenen Kellereinbrüche in Frage kommt, müssen die weiteren Ermittlungen klären. Der Wuppertaler wurde noch am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Schwelm vorgeführt.

%d Bloggern gefällt das: