IMPFBUS HEUTE WIEDER IN HATTINGEN

Eine Anmeldung ist für die Impfung im Bus nicht notwendig (Foto: Ennepe-Ruhr-Kreis)

Hattingen- Am Wochenende ist der Impfbus des Ennepe-Ruhr-Kreises zum zweiten Mal jenseits der Kreisgrenzen unterwegs. Auf die Impfaktion am Kemnader See in Bochum folgt am Sonntag, 1. August, ein Halt in Schwerte. Von 9 bis 15 Uhr steht der Impfbus am Rastplatz Lichtendorf Süd an der Autobahn 1.

„Auf diesem Rastplatz ist in den Sommerferien immer viel Betrieb. Daher macht es Sinn, hier eine Haltestelle einzurichten und den Piks anzubieten. Erneut spielt es hierbei keine Rolle, dass wir uns auf ´fremden´ Gebiet bewegen. Unsere Idee für diesen Standort wurde von den Kollegen im Kreis Unna erfreut zur Kenntnis genommen“, berichtet Landrat Olaf Schade.

Alle Beteiligten hoffen auf viele Impfwillige, die bei ihrem Stopp am Rasthaus nicht nur den Tank auffüllen und einen Kaffee mitnehmen, sondern sich spontan auch gegen Corona impfen lassen. Letzteres gilt ebenfalls für die Stopps in Breckerfeld und Hattingen, dort macht der Impfbus am Freitag und Samstag Station.

Bis Donnerstag (29. Juli 2021, 14 Uhr) haben 1.260 Menschen vom Vor-Ort-Angebot des Impfzentrums profitiert. Aktuell stellt sich die Rangliste der in den einzelnen Städten verabreichten Impfungen so dar: Witten: 314, Hattingen: 235, Wetter: 122 , Gevelsberg: 107, Breckerfeld: 94, Schwelm: 89, Herdecke: 88, Bochum (Kemnader See): 79, Sprockhövel: 76 und Ennepetal: 56.

Der Impfbus am Wochenende

Samstag, 31. Juli 2021, in Hattingen: 9 bis 14 Uhr vor dem Reschop Carré, Reschop-Carré-Platz 1

Sonntag, 1. August 2021, in Schwerte: 9 bis 15 Uhr an der Raststätte Lichtendorf, Lichtendorfer Straße 138 in 58239 Schwerte.

Für alle Stationen des Impfbusses gilt: Es steht ausreichend mRNA- und Vektor-Impfstoff zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist und ein Ausweisdokument mitbringt, kann sich impfen lassen. Wenn möglich, sollte auch der Impfausweis mitgebracht werden. Im Impfbus können QR-Codes für die digitalen Impfnachweise erstellt werden.

%d Bloggern gefällt das: