HWG UND POLIZEI: RIEGEL VOR! SICHER IST SICHERER.

"Riegel vor! Sicher ist sicherer. (Grafik: Polizei NRW)"

Hattingen– Pünktlich zum Beginn der dunklen Jahreszeit startet die Polizei NRW am 24. Oktober 2018 zum mittlerweile sechsten Mal die jährlich stattfindende Aktionswoche „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“ Die Präventionskampagne gegen Wohnungseinbruch zielt auf die Sensibilisierung für das Thema und schiebt Tätern buchstäblich den Riegel vor. Traditionell unterstützt der VdW Rheinland Westfalen gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften auch in diesem Jahr wieder die Aktionswoche mit interessanten Vor-Ort-Terminen in ganz NRW.

Dass dieses Engagement Früchte trägt, zeigt die Zahl der Wohnungseinbrüche. Sie ging im ersten Halbjahr 2018 landesweit erneut stark zurück. Mit rund 17 900 Fällen lag sie um 22,3 Prozent unter den ersten sechs Monaten im Vorjahreszeitraum (23 000 Fälle).

Alexander Rychter, Verbandsdirektor des VdW Rheinland Westfalen sieht dennoch keinen Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen: „Jeder Wohnungseinbruch ist einer zu viel. Die Entscheidung unserer Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften in Neubau und Bestand weiter verstärkt auf Einbruchschutz zu setzen, ist daher absolut beispielhaft.“

„Einbruchsichere Fenster und Türen, eine bewusste Wohnumfeldgestaltung und gelebte Nachbarschaften sind die besten Mittel gegen Wohnungseinbrüche“, so Rychter weiter. Denn Sicherheit ist eines der größten Grundbedürfnisse der Menschen und gerade in der eigenen Wohnung hinterlässt das gewaltsame und unbemerkte Eindringen durch Einbrecher oft Spuren, manchmal jahrelang. Am Ende ist ein Aus- oder Umzug oft die einzige Lösung für die Betroffenen, um mit dem Erlebten abschließen zu können.

Die 477 im Verband organisierten Wohnungsunternehmen und -genossenschaften möchten ihre Mieter vor diesen Erfahrungen schützen und gestalten die landesweite Aktionswoche „Riegel vor! Sicher ist sicherer!“ aktiv mit. Sie präsentieren beispielsweise einbruchsicher ausgestattete Bestände, unterschreiben Kooperationsvereinbarungen mit den lokalen Polizeibehörden oder informieren über sicherheitsbewusstes Verhalten in der eigenen Wohnung und dem Quartier.

Persönliche Beratung durch die hwg gibt es auch: Mittwoch 24.10.2018 um 12.00 Uhr, am Reschop Carré.

%d Bloggern gefällt das: