HELFEN SIE IHREM LOKALEN LIEBLINGSGESCHÄFT DURCH DIE KRISE

Hattingen/Sprockhövel- Die kleine Kneipe um die Ecke, die Eisdiele, in der Sie schon als Kind mit leuchtenden Augen die Eiswaffel aus den Händen der netten Eisverkäuferin entgegennahmen – Unternehmen vor Ort trifft die aktuelle Situation, ausgelöst durch den Corona-Shutdown, besonders hart. Viele von ihnen haben nur wenige Rücklagen, aber die meisten Kosten laufen weiter.

Volksbank startet lokales Online-Hilfsportal für Gewerbetreibende

Mit ihrer jetzt gestarteten Hilfskampagne möchte die Volksbank Sprockhövel eG den Gewerbetreibenden in dieser herausfordernden Situation einmal mehr zur Seite stehen.

Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele: Diese Überzeugung teilen Genossenschaften, wie die Volksbank, seit über 160 Jahren. Lokal verankert, überregional vernetzt, ihren Mitgliedern verpflichtet, demokratisch organisiert und für die Menschen im Einsatz, so sehen sich die Volksbanken. Das zeigt sich demnach auch in der aktuellen Corona-Krise mit der Kampagne VR-extraplus hilft. Mit Hilfe von Gutscheinen wird aus einer praktischen Geschenkidee eine große Hilfskampagne. Denn Ihr Lieblingsgeschäft bekommt sofort den Wert des Gutscheines und Sie genießen die Vorfreude, ihn bald einlösen zu können. Jeder einzelne Kunde sichert auf diese Weise seinem Geschäft die Liquidität, wird zu einem persönlichen Unterstützer für das Unternehmen vor Ort und kann sich manchmal sogar über einen Gutscheinbonus freuen. „Gehälter, Miete, Rechnungen – sie nehmen keine Rücksicht auf wegbrechende Einnahmen. Wir sehen in dieser digitalen Kommunikationsplattform eine gute Chance, den regionalen Handel zu unterstützen. Auf der Onlineplattform werden Anbieter und Händler zusammengeführt und profitieren voneinander“, erklärt Volksbank Marketing-Chef Thomas Alexander.

Die neue Kampagne VR-EXTRAPLUS Hilft der Volksbank Sprockhövel

Möglich macht dies eine gemeinsame Initiative des BVR (Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken), der DZ Bank und der R+V Versicherung, die auch den Gutschein-Insolvenzschutz mit einer Bürgschaftssumme im hohen zweistelligen Millionenbereich übernimmt.

„Gerade auch für viele kleinere Händler und Gewerbetreibende, die häufig nicht über eigene Online-Shop Lösungen verfügen, soll das Portal eine zusätzliche wichtige Hilfestellung bieten“, so Alexander

Und so funktioniert das System: Über die Website der Volksbank kommen Anbieter und Kunden auf VR-extraplus hilft, bieten Gutscheine an oder suchen sich einen Gutschein aus, den das Lieblingsgeschäft hier anbietet. Bezahlt werden kann mit paydirekt oder per Kreditkarte. Der Wert des Gutscheines wird binnen weniger Tage gleich an das Geschäft überwiesen. Nach der Corona-Krise kann der Gutschein in der vom Händler gewählten Zeit eingelöst werden. Natürlich ist es auch möglich, den Gutschein zu spenden – dann lösen Sie ihn einfach nicht ein!

Wer Hilfe benötigt, stellt sich als Unternehmen also selbst auf dem Portal ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Gastronom oder in der Welt der Mode zuhause ist oder eine Dienstleistung, beispielsweise als Friseur oder als Künstler, erbringt. Nur wenige einfache kleine Schritte und persönliche Angaben sind notwendig, um sich zu beteiligen. „Je mehr lokale Unternehmen mitmachen, desto besser. So wird das Angebot immer reiz- voller und die Vielfalt immer größer und attraktiver“, sagt Thomas Alexander.

Die Kampagne „VR-extraplus hilft“ nimmt die Zeit nach der Krise in den Blick. VR-extraplus der Volksbanken Raiffeisenbanken wurde bereits vor Marktstart mit dem Banking IT-Innovation Award ausgezeichnet. Jetzt startet über die digitale Kommunikationsplattform die Hilfskampagne.

Zusammen geht mehr – gemeinsam die Krise bewältigen. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Volksbank Sprockhövel.

%d Bloggern gefällt das: