HEIMATPREIS 2022 – SIEGER STEHEN FEST

Hattingen Heimatpreis (Logo: mhkbg)

Hattingen- Die Gewinner des Hattinger Heimatpreises 2022 stehen jetzt fest: Platz 1 geht an den Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) Ortsgruppe Hattingen. Auf Platz 2 landet „Kick – eine Initiative für Bürgerschaftliches Engagement“. Christian F. Seidler erreichte den 3. Platz.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Der ADFC hat sich mit seinen Projekten und Initiativen zur Verbesserung der Fahrradinfrastruktur, wie zum Beispiel Themenrouten, beworben. Platz 1 ist mit 2.500 Euro dotiert. Für den 2. Platz erhält Kick 1.500 Euro. Die Initiative hat sich unter anderem mit Gesprächskreisen und Videoreihen (u.a. bei RuhrkanalNEWS) dafür eingesetzt, Seniorinnen und Senioren zu gesellschaftlichen, politischen und persönlichen Themen zusammen und ins Gespräch zu bringen. Christian F. Seidler erhält für das Projekt Familienforschung – Freisewinkel, mit Aufsätzen über Hattinger zur Zeit des Nationalsozialismus, das Preisgeld von 1.000 Euro.

„Es gab auch in diesem Jahr wieder viele tolle Projekte. Alle Bewerberinnen und Bewerber haben gezeigt, wie stark das bürgerschaftliche Engagement in Hattingen ist. Ich bin sehr stolz auf unsere aktive Stadtgesellschaft“, betont Bürgermeister Dirk Glaser (parteilos).

Das Preisgeld wird vom Land NRW bereitgestellt. Mit diesem Preis werden Vereine, Institutionen oder Privatpersonen prämiert, die sich für und in ihrer Heimat Hattingen engagieren und sie so zu etwas Einzigartigem machen. Ein solches Engagement kann vielerlei Gestalt haben. Wichtig ist in erster Linie, dass das Engagement den Hattingerinnen und Hattingern zugutekommt und viele Menschen davon profitieren.

%d Bloggern gefällt das: