HEIMATFEST ELFRINGHAUSEN – FEIERN UNTER DEM GROSSEN SCHIRM

Heimatfest Elfringhausen: Gute Stimmung trotz des wechselhaften Wetters. (Foto: Höffken)

Hattingen – Nach dem traditionellen Auftakt am Freitag (04. August 2023) eröffneten Bürgermeister Dirk Glaser (parteilos), Ortsbürgermeister Dirk Bremkamp (CDU) und BHV-Geschäftsführer Peter Krieger pünktlich am Samstag (05. August 2023) um 20 Uhr das 57. Elfringhauser Heimatfest.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Schon die Seniorenfeier am Freitag war gut besucht. Die Elfringhäuser hatten viele Torten gebacken und es duftete nach frischem Kaffee und leckerem Kuchen. Am Freitagabend nahmen rund 80 Gäste am „Nudelblues“ teil und genossen die musikalische Gestaltung vom Gregor Hilden Organ Trio. Einige Zugaben am Ende der Veranstaltung zeugten von der Begeisterung der Gäste.

Bürgermeister Dirk Glaser (re.) bei der Eröffnung des 57. Heimatfestes in Elfringhausen, daneben Ortsbürgermeister Dirk Bremkamp und Geschäftsführer Peter Krieger vom Bürger-, Heimat- und Verkehrsverein Elfringhausen e.V. ( Foto: Höffken)

Pünktlich um 20 Uhr eröffneten dann am Samstag Bürgermeister Dirk Glaser, Ortsbürgermeister Dirk Bremkamp und Geschäftsführer Peter Krieger vom Bürger-, Heimat- und Verkehrsverein Elfringhausen e.V. (BHV)  das 57. Heimatfest.

Heimatfest Elfringhausen: Ein Fest für Jung und Alt, für Alteingesessene und neu Zugezogene. (Foto: Höffken)

Zur Eröffnung waren auch der frühere Ortsbürgermeister Theo Weghaus, erster stellvertretender Bürgermeister Rainer Sommer (SPD), Hattingens Feuerwehr-Chef Tomas Stanke und die städtische Quartiersentwicklerin Gabriele Krefting erschienen.

Heimatfest Elfringhausen: Der große Schirm schützte die Feiernden vor dem Regen. (Foto: Höffken)

Großer Schirm schützte vor Regen – Party bis nach Mitternacht

„Elfringhausen hat heute gegenüber Wacken den Vorteil, dass uns ein großer Schirm vor dem Regen schützt und wir nicht im Matsch stehen müssen“, sagte Geschäftsführer Peter Krieger bei der Eröffnung. Er dankte gleichzeitig allen Helferinnen und Helfern und allen Sponsoren, die gemeinsam die Durchführung des jährlichen Heimatfestes ermöglichten.

„Elfringhausen ist ein besonderes Stück Hattingen“, sagte Bürgermeister Glaser, betonte den guten Ruf, den Elfringhausen auch überregional genießt und zeigte sich gleichzeitig zufrieden darüber, dass die Felderbachstraße zwei Jahre nach dem schlimmen Hochwasser nun wieder befahrbar ist.

„Wir freuen uns, wenn wir als Ortsteil der ländlichen Region auch in Hattingen wahrgenommen werden und was wir alle hier gemeinsam und erfolgreich auf die Beine stellen können, ist einfach bewundernswert“, sagte humorvoll Ortsbürgermeister Bremkamp.

Immer mehr Besucher kamen im Laufe des Abends und dann gab es Essen vom Grill, kalte Getränke und viel Musik auf der Bühne unter dem Schirm von DJ Krügix. Bei der großen Tombola gegen 22:30 Uhr wurden zahlreiche Gewinne gezogen. Elfringhausen rockte dann bis gegen 3 Uhr am Sonntagmorgen.

Heimatfest Elfringhausen: Am Sonntagvormittag spielte der Posaunenchor Nierenhof/Herzkamp beim ökumenischen Gottesdienst. (Foto: Höffken)

Beim Open-Air Gottesdienst, der vom Posaunenchor musikalisch gestaltet wurde, baten die Geistlichen Ortwin Pfläging und Dirk Scheuermann am Sonntagvormittag um Gottes Segen für die Anwesenden, aber auch für alle Lehrer, damit diese den Schulanfang zu Beginn des neuen Schuljahres erfolgreich für und mit den Schülerinnen und Schülern gestalten können.

Heimatfest Elfringhausen: Am Ende des ökumenischen Gottesdienstes segnete Pastor Dirk Scheuermann aus Nierenhof die Anwesenden. (Foto: Höffken)

Anschließend sagen dann die Sänger vom Shanty-Chor des MGV Haßlinghausen bekannte Seemannslieder, obwohl das Lied „Über uns der blaue Himmel“ nicht so ganz zum wechselhaften Wetter passte.

Heimatfest Elfringhausen: Der Shanty-Chor des MGV Haßlinghausen spielte am Sonntagmittag. (Foto: Höffken)

Die Gestaltung des Kindernachmittages wurde wetterbedingt geändert und in das Gemeindezentrum verlegt, wo dann Kasperle-Theater und Hüpfburg die Kinder erfreuten.

Heimatfest Elfringhausen: Für die Kinder gab es eine Hüpfburg innerhalb des Gemeindezentrums. (Foto: Höffken)

Um 16:30 Uhr spielte dann noch das Jagdhornbläserkorps vom Buschmannshof.