GRÜNES AKTIONSWOCHENENDE FÜR JUGENDLICHE

Natur in Hattingen (Symbolbild: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Mehr Nachhaltigkeit im Alltag, Sensibilisierung für ein stärkeres Umweltbewusstsein und kleine Aktionen, die Großes für Tier- und Pflanzenwelt bewirken können: Das ist das Motto des Aktionswochenendes für Jugendliche am 11. und 12. September 2021.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Aktion wird von Aktiven des Grünen Tisches, ein Zusammenschluss verschiedener Stadtakteure, die sich für mehr Umweltschutz einsetzen, initiiert und von der Stadt Hattingen unterstützt. Die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Svenja Zimmermann, freut sich über die Kooperation. „Mit dem Aktionswochenende wollen wir als Stadt und Gemeinschaft an einem Strang ziehen und Jugendlichen zeigen, dass Umweltschutz nicht immer große Anstrengungen benötigt, sondern auch zum selbstverständlichen Teil des Alltags werden kann.“

Wer sich bereits vorab zu dem geplanten Programm informieren möchte, kann das kommende Woche bei einer Online-Veranstaltung tun. Am 1. Juli 2021 um 19 Uhr stellen die AG Naturschutz Hattingen und Vertreterinnen und Vertreter der Jugendzentren in Hattingen die bisherigen Ideen zum geplanten Wochenende vor. „Wir möchte die Online-Veranstaltung auch dazu nutzen, um Ideen der Jugendlichen in unser Programm einfließen zu lassen. Das Projekt soll möglichst interaktiv gestaltet werden und ist deswegen noch offen gehalten. Je mehr Ideen hinzukommen, desto besser“, so Svenja Zimmermann. Eine Naturrallye sowie Einpflanzaktion stehen zum Beispiel schon auf der Agenda.

Wer an der Online-Konferenz teilnehmen möchten, muss sich vorab bei Svenja Zimmermann per Mail bis zum 30. Juni 2021 anmelden. Die Veranstaltung wird über das Webkonferenzsystem „BigBlueButton“ übertragen.

%d Bloggern gefällt das: