UNIKLINIK IM ST. JOSEF-HOSPITAL BOCHUM MIT NEUEM KLINIKDIREKTOR

St Josef Hospital, Bochum (Foto: Kath. Klinikum Bochum)

Bochum- Die Universitätsklinik für Radiologie im St. Josef-Hospital (Klinikum der Ruhr-Universität Bochum) erhält eine neue Leitung. Am 1. Juli 2021 beginnt Prof. Nasreddin Abolmaali seine Tätigkeit als Klinikdirektor und übernimmt den Lehrstuhl.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Prof. Nasreddin Abolmaali (Foto: Klinik)

Geboren in Regensburg, absolvierte er nach der Facharztanerkennung Weiterbildungen zum Kinderradiologen, Medizinphysiker und im Health Care Management. Nach der Habilitation im Bereich Kardiale MRT der Universitätsklinik Frankfurt (Main) wechselte Prof. Abolmaali als Leiter an das Nationale Zentrum für Strahlenforschung der Onkologie (OncoRay) in Dresden mit dem Schwerpunkt Molekulare Bildgebung. Seit 2013 ist er Leitender Oberarzt der Städtischen Kliniken Dresden und trat mit zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen hervor.

„Die medizinische Bildgebung hat mich seit jeher fasziniert“, betont der 53-Jährige. „Ziel des modernen Radiologen muss sein, mit individualisierten, optimal auf den einzelnen Patienten abgestimmten Aufnahmetechniken die Genauigkeit der Diagnostik immer weiter zu steigern.“ Wichtige Impulse erhält die Radiologie auf diesem Weg durch neuronale Netze und Künstliche Intelligenz. „Wir wissen inzwischen, dass in unseren Bildern mehr steckt als Menschen sehen können“, so Prof. Abolmaali. Wichtig ist ihm die Erweiterung des Angebots minimal-invasiver, interventionell-radiologischer Techniken. Dies gilt besonders für onkologische Patienten, aber auch darüber hinaus.

%d Bloggern gefällt das: