GRÜNE AUSSICHTEN FÜR HATTINGENS DÄCHER

Förderprogramm Dachbegrünung (Foto: Klimaschutzmanagerin Svenja Zimmermann)

Hattingen Wer noch Fördergelder für ein begrüntes Dach in diesem Jahr mitnehmen möchte, muss schnell sein: Noch bis Ende November können Bürgerinnen und Bürger einen Antrag bei der Stadt stellen. Mit dem Förderprogramm „Hattingen hat grüne Dächer“ möchte die Stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger bei dem grünen Vorhaben unterstützen. Dazu wurde ein jährliches Fördervolumen von rund 30.000 Euro per Ratsbeschluss festgelegt. 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Liste der positiven Effekte eines begrünten Daches ist dabei lang: mildere Temperaturen in den Gebäuden an heißen Tagen und positive Auswirkungen auf die Wasserspeicherfunktion sind nur zwei Gründe. „Mit mehr Grünflächen im urbanen Raum können wir es schaffen, den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken. Die Flutkatastrophe im letzten Sommer zeigt deutlich, dass wir uns dem Klimawandel anpassen müssen“, sagt Klimaschutzmanagerin Svenja Zimmermann. Und auch Insekten finden auf dem grünen Dach neue Lebensräume. Eine Win-Win-Situation für Mensch und Umwelt.

Letzte Chance für Fördergelder 2022

Neben Privathaushalten können auch Unternehmen im Rahmen des Förderprogramms Zuschüsse für das Grün-Dach-Projekt erhalten. Das Förderprogramm ist Teil Klimaschutzkonzeptes der Stadt. Unter „Grüne Dächer“ können sich Interessierte über das Projekt, die genauen Förderrichtlinien und über Hinweise zum schönen Wohnen mit Begrünung informieren. Auch der Online-Antrag ist dort hinterlegt. Fragen können per Mail an Svenja Zimmermann oder (02324) 204 5215 gestellt werden. 

Kommentar hinterlassen on "GRÜNE AUSSICHTEN FÜR HATTINGENS DÄCHER"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: