GESUNDHEIT VOR GESCHÄFT – HATTINGER WEIHNACHTSMARKT FINDET NICHT STATT

Absage Weihnachtsmarkt, Pressekonferenz (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- „Wir werden unter den Voraussetzungen der Coronabedingungen in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt stattfinden lassen.“ Mit diesen Worten eröffnete die 1. Beigeordnete Christine Freynik die Pressekonferenz zum Thema Weihnachtsmarkt in Hattingen. In einer großen Runde vom Stadtmarketing Verein, Veranstaltern und der Stadt Hattingen einigte man sich einstimmig darauf, den Nostalgischen Weihnachtsmarkt abzusagen. „Es ist einfach nicht möglich, unter der gegebenen Coronaschutzmaßnahmen ein Sicherheits- sowie Hygienekonzept durchzusetzen“, so Bürgermeister Dirk Glaser. Auch sind alle alternativen Vorschläge, die man gemeinsam mit dem Stadtmarketing, Alfred Schulte-Stade und Pfarrer Polenske zu finden versuchte, seien einfach nicht umsetzbar.

Gesundheit vor Geschäft

In der knapp einstündigen Pressekonferenz betonte Schulte-Stade mehrfach das die „Gesundheit vor dem Geschäft“ stehe und es deshalb keine Alternativen, wie immer sie auch aussehen könnten, geben werde. Auch die 40 Mitarbeiter, die Schulte-Stade jedes Jahr zum Weihnachtsmarkt beschäftigt, seien zwar traurig über diese Entscheidung, jedoch zeige man Verständnis für die Absage.

Pfarrer Polenske betont, dass man sich es nicht leicht gemacht habe und befürchte, dass auch ohne den Weihnachtsmarkttourismus, viele Menschen in der Adventszeit den Kirchplatz besuchen würden und sich jetzt schon Gedanken machten, damit umzugehen. Auch will man sich etwas für die ansässige Gastronomie in dieser Zeit einfallen lassen.

Eine weihnachtliche Beleuchtung wie man sie aus vergangenen Jahren kennt, wird es auch nicht geben. Jedoch versuche man mit Stadtmarketing-Sponsoren eine weihnachtliche Stimmung in der Stadt zu realisieren.

Kommentar hinterlassen on "GESUNDHEIT VOR GESCHÄFT – HATTINGER WEIHNACHTSMARKT FINDET NICHT STATT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: