FIGHT FOR YOUR RIGHT

Preisverleihung In Gedenken an die berühmte Frauenrechtlerin (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen- Am Sonntag (16. Juni 2024) wurde in Hattingen der diesjährige Anneke-Preis verliehen. In Gedenken an die berühmte Frauenrechtlerin, geboren in Sprockhövel und aufgewachsen Hattingen, wurde der Preis feierlich im Gemeindehaus St. Georg an die Mathilde-Anneke-Schule Sprockhövel verliehen. 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Anneke-Preis geht an die Mathilde-Anneke-Schule

Die Jury entschied sich für die Schule, da sie sich tagtäglich mit großem Einsatz für die Gleichstellung der Menschen in der Gesellschaft einsetzt. „Wir unterstützen unsere Schülerschaft proaktiv darin, für ihre Rechte einzustehen und gleichzeitig die Rechte anderer zu akzeptieren. Vergleichen wir unser tägliches Handeln mit dem Lebensweg Mathilde Annekes, so werden vielerlei Parallelen deutlich”, erklärt Schulleiter Andreas Lensing, der den Preis gemeinsam mit der Schulsprecherin Frau Osmani entgegen nahm. Zudem stachen zwei Projekte besonders hervor: Im Rahmen des Musikunterrichts entwickelten die Schülerinnen und Schüler einen eigenen Rap-Song über den Angriff auf die Ukraine, der anschließend von allen Jahrgangsstufen in einem Video gemeinsam präsentiert wurde. Als Grundlage diente Udo Lindenbergs Lied „Wozu sind Kriege da?“, das in die Verse „Hast die Welt verändert, fight for your right. Gleiches Recht für alle, machen diese Meinung breit!“ umgedichtet wurde. Eine weitere Besonderheit sind die Anti-Rassismus-Shirts, die die Jugendlichen selbst kreiert und sogar zum Kauf angeboten haben.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert (Foto: Stadt Hattingen)

Begleitet wurde die Verleihung von musikalischen Einlagen und der Kunstausstellung „Mathilde 2.0“, die in Kooperation mit dem Berufskolleg Hattingen, dem Hattinger Stadtmuseum und den Stadtarchiven Sprockhövel und Hattingen entstand. „Mathilde Franziska Anneke hat in Sprockhövel und Hattingen Spuren hinterlassen. Wir sind stolz auf die berühmte Tochter unserer Städte, denn sie brannte für ihre Anliegen und Ideale. Sie ist für viele ein wichtiges Vorbild, denn in Sachen Gleichstellung haben wir noch nicht ausgelernt“, so Bürgermeister Dirk Glaser (parteilos). 

1.000 Euro für den Einsatz

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und gibt die Gelegenheit, mit Annekes Vorbild diejenigen zu feiern, die durch ihren Einsatz einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben. Erhalten können ihn vorgeschlagene Personen, Vereine oder Initiativen. Die Stadt Hattingen lobt den Preis gemeinsam mit der Stadt Sprockhövel aus.