FERIENSPASS DER CARITAS-JUGENDHILFE

Minigolf spielen, auf den Bismarckturm klettern oder Tiere im Dortmunder Zoo besuchen: Vielen der Aktionen beim Ferienspaß der Caritas Ennepe-Ruhr haben die Kinder aus der Jugendhilfe das erste Mal gemacht. (Foto: Caritas Ennepe-Ruhr)

Hattingen- Abwechslung und jede Menge Spaß hatten Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die an der der Ferienspaß-Aktion der Caritas Ennepe-Ruhr teilgenommen haben. Minigolf spielen, Badebomben selbst machen oder den Bismarckturm, die Henrichshütte und den Dortmunder Zoo besuchen standen auf dem Programm. Die Caritas-Mitarbeiterinnen Yvonne Hahn und Carolin Bollongino sowie Praktikantin Linda Hass haben sich für die Kinder, die sonst von unserer ambulanten Jugendhilfe betreut werden, vieles ausgedacht.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

„In den Sommerferien sollen die Kinder einfach einmal eine unbeschwerte Zeit haben und etwas erleben, was ihre Eltern ihnen aus verschiedenen Gründen nicht bieten können“, sagt Yvonne Hahn. Und das ist gelungen, fanden auch die Mädchen und Jungen am Ende der Ferienspaß-Woche. 

Minigolf spielen, auf den Bismarckturm klettern oder Tiere im Dortmunder Zoo besuchen: Vielen der Aktionen beim Ferienspaß der Caritas Ennepe-Ruhr haben die Kinder aus der Jugendhilfe das erste Mal gemacht. (Fotos: Caritas Ennepe-Ruhr)

%d Bloggern gefällt das: