EIN VERLETZTER NACH MESSERANGRIFF

Polizeiwache Hattingen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Zwischen einem 68-jährigen Hattinger und einem 39-jährigen Hattinger kam es am Mittwochnachmittag (16. Juni 2021) zu einem verbalen Streit auf einem öffentlichen Gelände am Ruhrdeich. Die beiden untereinander bekannten Männer hielten sich gemeinsam an der Örtlichkeit auf, bis es zu dem Streit kam. Was Auslöser dazu war, ist bisher nicht bekannt. Im Verlaufe der Auseinandersetzung setzte der 68-Jährige ein Messer ein und verletzte seinen Kontrahenten mit Schnitten an den Armen. Der 39-Jährige entfernte sich anschließend von der Örtlichkeit. Seine Verletzungen wurden durch anwesende Passanten zunächst erstversorgt, dann verständigten sie die Rettungskräfte. Der 68-Jährige Hattinger wurde vor Ort angetroffen, da er über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde er in das Polizeigewahrsam der Polizeiwache Hattingen gebracht. Das eingesetzte Messer konnte nicht mehr aufgefunden werden. Am Folgetag wurde gegen den 68-Jährigen Haftbefehl erlassen und er wurde in Untersuchungshaft genommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: